Ministerpräsident Dr. Markus Söder verleiht Bayerischen Verdienstorden an Bastian Schweinsteiger

Ministerpräsident Dr. Markus Söder verleiht am Montag, 27. August 2018, 10.00 Uhr, im Marmorsaal des Prinz-Carl-Palais den Bayerischen Verdienstorden an den weltweit bekannten bayerischen Fußballspieler Bastian Schweinsteiger.

fca_fcb_176 Ministerpräsident Dr. Markus Söder verleiht Bayerischen Verdienstorden an Bastian Schweinsteiger Bayern Bastian Schweinsteiger Bayerischen Verdienstorden | Presse Augsburg
Archivfoto: Sebastian Pfister

Ministerpräsident Dr. Markus Söder: „Bastian Schweinsteiger ist ein Ausnahmesportler, eine echte bayerische Persönlichkeit und Vorbild. Er hat über viele Jahre die erfolgreiche Ära des FC Bayern München und der Deutschen Nationalmannschaft maßgeblich mitgeprägt. Kein Fußballer wurde öfters Deutscher Meister, kein Fußballer hat so oft den DFB-Pokal gewonnen. Dreimal stand er mit dem FC Bayern München im Finale der UEFA-Champions-League – 2013 ging er als Sieger vom Platz. Er hat sagenhafte 121 Länderspiele für die Nationalmannschaft bestritten und war über Jahre ein Garant für ihren Erfolg. Der Gewinn der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien krönt seine einzigartige Karriere. Wir sind stolz, mit Bastian Schweinsteiger einen würdigen Bayern mit dem Bayerischen Verdienstorden auszuzeichnen.“

Der Bayerische Verdienstorden ist durch das Gesetz über den Bayerischen Verdienstorden vom 11. Juni 1957 geschaffen worden. Er wird „als Zeichen ehrender und dankbarer Anerkennung für hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk“ verliehen. Eine Besonderheit des Bayerischen Verdienstordens ist, dass die Zahl der lebenden Ordensträger auf 2.000 begrenzt ist.