Am 18.08.2019, um 20.45 Uhr fuhr eine 51 jährige Pkw-Fahrerin auf der Ortsverbindungsstraße von Bühl Richtung Rudelstetten. Dort kam sie offenbar aufgrund überhöhter Geschwindigkeit (die Tachonadel des Fahrzeuges stand nach dem Unfall bei 180 km/h) nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Foto: BGB

Ihr Pkw schleuderte auf`s Dach und kam ca. 100 m später auf der Fahrbahn zum Stehen. Dabei wurde ihr Pkw stark beschädigt, die Fahrerin wurde im Fzg. eingeklemmt und musste von der hinzugerufenen Feuerwehr aus dem Pkw geschnitten werden.

Die Unfallverursacherin wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Uniklinik verbracht.

Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 10000.–€. Der informierte Staatsanwalt ordnete die Hinzuziehung eines Gutachters an.

Bei dem Unfall waren die Feuerwehren Harburg, Gosheim, Huisheim und Bühl mit ca. 70 Mann im Einsatz