Mit dem Golfcart zum Impfzentrum Augsburg

Personen, die nicht mehr ganz so gut zu Fuß sind, steht bei Bedarf ab sofort ein elektrobetriebener Transportdienst vom Parkplatz bis zum Eingang des Impfzentrums zur Verfügung. Der Golfclub Augsburg e. V. stellt dem Impfzentrum dafür ab sofort zwei Golfwagen (Golfcarts) als Leihgabe zur Verfügung.

D700A440 89D1 4194 A327 Bdfddd19C5D3 Scaled
Wer von den impfwilligen Seniorinnen und Senioren nicht mehr ganz so gut zu Fuß ist, wird mit einem Golfcart vom Parkplatz zum Eingang des Impfzentrums gebracht. Foto : Frank Plamboeck/Stadt Augsburg

„Wir setzen die Fahrzeuge für den individuellen Personentransport auf dem Gelände ein“, so Stephan Hampel von der Bäuerle Ambulanz, die das Impfzentrum betreibt. „Es gibt immer mal wieder Menschen, die unseren Rollstuhlservice nicht in Anspruch nehmen, denen aber der Weg vom Parkplatz bis zur Eingangstür viel abverlangt. Für sie ist der kostenfreie Transport gedacht“, erläutert Hampel.
„Fahrzeuge dienen sehr gutem Zweck“
Wie Frank Plamboeck, städtischer Koordinator des Impfzentrums, berichtet, ging der Golfclub Augsburg e. V. auf die Stadt zu, die nach Möglichkeiten suchte, Hochbetagten den Weg zu erleichtern. Als Golfclub-Präsident Klaus Leute davon hörte, bot er der Stadt kurzerhand die Golfcarts an. „Unsere Anlage ist derzeit geschlossen und die Fahrzeuge dienen in dieser Zeit einem sehr guten Zweck“, so Leute.

Spontane Hilfe vom Abschleppdienst

Auch der Augsburger Abschleppdienst Reichardt beteiligte sich spontan an der Aktion. Er transportierte die beiden Elektrofahrzeuge kostenlos zu ihrem vorübergehend neuen Einsatzort an der Bürgermeister-Ulrich-Straße 100.
Der kostenlose Transportservice werde, laut Bäuerle Ambulanz- Geschäftsführer Jan Quak, am Wochenende noch um ein weiteres Fahrzeug mit Straßenzulassung ausgebaut.