Mobiler Medibus der KVB jetzt in Kaufbeuren

Patienten mit grippeähnlichen Symptomen wie Husten, Fieber und Halsschmerzen können ab Freitag (20. November 2020) den mobilen Medibus der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) auf dem Gelände der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren, Dr. Gutermann-straße 2, 87600 Kaufbeuren, aufsuchen.Kvb 002

Patienten können den Bus zur Behandlung ohne Voranmeldung aufsuchen oder sich vorab auch an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116117 wenden. Bei einem entsprechenden medizinischen Bedarf besteht nach wie vor auch die Möglichkeit eines Hausbesuchs durch den Fahrdienst im Ärztlichen Bereitschaftsdienst.   

Der Medibus macht bis Ende November zu folgenden Zeiten in Kaufbeuren Station:

Freitag, 20.11.                         16:00 – 21:00 Uhr

Samstag, 21.11.                 09:00 – 21:00 Uhr

Sonntag, 22.11.                 09:00 – 21:00 Uhr

Mittwoch, 25.11.                16:00 – 21:00 Uhr

Freitag, 27.11.         16:00 – 21:00 Uhr

Samstag, 28.11.         09:00 – 21:00 Uhr

Sonntag, 29.11.         09:00 – 21:00 Uhr

Generell sind die Bereitschaftspraxen der Kassenärztlichen Vereinigung Bay-erns (KVB) bayernweit die zentralen Anlaufstellen für Patienten, wenn diese außerhalb der üblichen Sprechstundenzeiten eine ambulante medizinische Versorgung benötigen. Die Bereitschaftspraxis am Krankenhaus Kaufbeuren hat jedoch vorübergehend geschlossen. Hintergrund: Vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie befanden sich die Praxisräume am Klinikum Kaufbeuren-Ostallgäu. Dort sind die Zugangsmöglichkeiten aufgrund der aktuellen Corona-Situation allerdings nach wie vor eingeschränkt.

Eine Übersicht über die Bereitschaftspraxen der KVB in Schwaben finden Sie unter folgendem Link: www.bereitschaftsdienst-bayern.de/schwaben

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst ist zu unterscheiden von der notärztlichen Versorgung. Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen ist stets der Notarzt – unter der kostenfreien Rufnummer 112 – zu verständigen.