Moderne Ikone | Die Maurice Lacroix AIKON Automatic im Presse Augsburg-Test

Seit mehr als 40 Jahren werden in den hochmodernen Werkstätten von Maurice Lacroix im Schweizer Saignelégier und Montfaucon Zeitmesser der Luxusklasse gefertigt. Dazu gehört auch die sportlich elegante AIKON-Serie. Presse Augsburg hat sich die AIKON Automatic 42mm mit blauem Zifferblatt und dem innovativen „Easy Strap X-Change“-System für Sie angesehen.

Ml Aikon 42 031
Ein echtes Schmuckstück: Die AIKON Automatic 42mm mit blauem Zifferblatt

Modern und einzigartig

Die AIKON Automatic 42mm beeindruckt schon beim ersten Anblick durch ihr markantes und modernes Design. Die sechs polierten Doppelreiter auf der sonst satinierten Edelstahllünette geben der Uhr ihren einzigartigen Look.

Das Gehäuse ist mit einer Höhe von 11 Millimetern erfreulich schlank, so rutscht die Uhr auch schön unter den Ärmel eines Hemdes und man bleibt nicht damit hängen. Das Gewicht beträgt 174g inkl. Stahlband. Die Verarbeitung des Gehäuses ist exzellent. 
Die mit dem Maurice Lacroix-Logo versehene Krone ist verschraubt, hat äußerst exakte Einrastpunkte und wirkt sehr solide. 

Unter dem entspiegeltem Saphirglas, welches Lichtreflektionen effektiv dämpft und so die Ablesbarkeit auch bei starkem Sonnenlicht ermöglicht, wartet das nächste Highlight: Das blaue Zifferblatt mit seinem aufwendigen Waffelmuster und dem Sonnenschliff „Clous de Paris“ schimmert in den schönsten Blautönen und und hinterlässt je nach Lichteinfall einen besonders visuellen und hochwertigen Eindruck. 

Die rhodierten Strich-Indexe und Zeiger sind für eine bessere Ablesbarkeit bei Dunkelheit mit weißer SuperLuminova belegt. Das Datum wird auf der 3-Uhr Position angezeigt. 

Traum-Stahlband

Ein echter Traum ist die perfekte Verarbeitung und der Look Stahlbandes. Mit seinen doppelten Stahlstreben schließt es in voller Breite an das Gehäuse an und verjüngt sich über die folgenden Bandglieder auf seine regulären 25mm. Das sorgt für einen harmonischen Übergang und das Band wird so Teil des Gehäuses.

Durch seine Feingliedrigkeit schmiegt sich das Band außerdem perfekt ans Handgelenk und durch die mit Perlschliff und Maurice Lacroix-Logo versehene Butterfly-Schließe mit seitlichen Drückern muss man sich auch keine Sorgen machen, dass sich die Uhr ungewollt löst. 

Einzig das Kürzen des Bandes ist durch die verwendete Stift-/Hülsentechnik etwas fummelig, das wäre mit verschraubten Bandgliedern einfacher. Nachdem das Kürzen aber beim Kauf in der Regel kostenlos vom Juwelier übernommen wird, ist dies nicht wirklich einen Kritikpunkt wert.

„Easy Change“ Bandschnellwechselsystem

Durch das von Maurice Lacroix entwickelte „Easy Change“ Bandschnellwechselsystem kann man das Edelstahlband bei Bedarf in Sekundenschnelle abnehmen und genauso schnell z.B. ein edles Kalbslederarmband montieren.

Die Uhr passt so zu jedem Anlass: Ob in der Freizeit zum Polohemd oder zum Anzug im nächsten Business-Meeting, mit dieser Uhr macht man nichts falsch. 

Und auch vor Wasser muss man keine Angst haben. Mit einer Wasserdichtigkeit von 20 ATM (200 Meter) steht auch ein paar erfrischenden Bahnen im Pool nichts entgegen. 

Die inneren Werte

Im Inneren der Uhr arbeitet ein das Maurice Lacroix-Autmatikwerk ML115. Es handelt sich dabei um ein veredeltes Werk auf Basis des Sellita SW200 mit einer Gangreserve von 38 Stunden. Besonders hervorzuheben sind hier die Verzierungen mit vertikalen Genfer Streifen und Sonnenschliff auf dem Rotor sowie ein edler Perlschliff auf vielen weiteren Elementen.

Und wer anderen gerne beim Arbeiten zusieht braucht hier nur die Uhr vom Arm nehmen: Durch den kratzfesten Glasboden aus Saphirglas kann man das Meisterwerk der Technik so aus der ersten Reihe bestaunen.

Bei unserem Test auf der digitalen Zeitwaage pendelte sich die Gangabweichung der werksneuen Aikon im Mittel bei etwa +10 Sekunden/Tag ein. Ein guter Wert, der sich nach dem Eintragen der Uhr in der Regel noch weiter verbessert.

Fazit

Mit der Maurice Lacroix Aikon 42mm Automatik erhält man für 1690,00 Euro (UVP) eine perfekt verarbeitete Luxusuhr mit eigenständigem Design und innovativer Bandwechsel-Technik, die sich auch vor deutlich teuereren Exemplaren anderer Schweizer Luxusuhren-Manufakturen nicht verstecken muss. Die Uhr gibt es im autorisierten Fachhandel oder direkt im Online-Shop von Maurice Lacroix.

Und wem die 42mm der hier vorgestellten Aikon etwas zu maskulin sind: Die Aikon Automatik gibt es auch mit 39mm und als 35mm Damenversion.