Möbelhaus investiert 70.000 Euro in Integrationsprojekte im Raum Augsburg

Es ist der 16. Dezember 2016. Um 9:30 Uhr eröffneten Wolfgang Färber, Amtsleiter Schulverwaltungsamt und  Peter Süssenbach, Einrichtungshauschef IKEA Augsburg die Lese-Oase an der Bärenkeller Mittelschule. Es ist eines von vier Projekten, dass das Möbelhaus mit großzügigen Beträgen unterstützte.20161216_091514 Möbelhaus investiert 70.000 Euro in Integrationsprojekte im Raum Augsburg Augsburg Stadt Augsburg-Stadt Landkreis Augsburg News Gershofen Grund- und Mittelschule Augsburg-Bärenkeller IKEA Deutschland Linie 3 Übergepäck eines Flüchtigen ZIB | Presse Augsburg

Projektförderung durch die IKEA Stiftung mit 10.000 Euro

„Die Schulentwicklung der Schulen in der Stadt Augsburg wird gestärkt in Zusammenarbeit mit dem Schulverwaltungsamt Augsburg und den ansässigen Unternehmern.“ Herr Wolfgang Färber.
Die IKEA Stiftung förderte dieses Projekt zur Vermitteln der Bildungssprache an Kinder mit und ohne Migrationshintergrund mit einer Summe von 10.000 Euro. Ziel des Projektes ist es, Kindern durch das intensive Vermitteln der deutschen Sprache eine erfolgreiche Schullaufbahn und den Einstieg in den Beruf zu ermöglichen und sie in ihre neue Heimat zu integrieren.

IKEA Mitarbeiter setzen sich ein

Viele IKEA Mitarbeiter haben sich privat ehrenamtlich in verschiedensten Projekten zugunsten von Flüchtlingen engagiert. Gemeinsam mit dem Einrichtungshaus Augsburg und der IKEA Stiftung wurden im Raum Augsburg vier Projekte mit viel Herz und Energie engagierter IKEA Mitarbeiter umgesetzt und mehr als 70.000 Euro investiert. Die Lese-Oase im Bärenkeller ist eines davon.

„Im Dezember 14 wurde ein neu saniertes Gebäude zur Unterbringung von Flüchtlingen kurz vor der Übergabe in Brand gesetzt. Dies hat mich sehr betroffen gemacht, und so ermunterte ich auf der damaligen Weihnachtsfeier unsere Mitarbeiter sich lokal, persönlich zu engagieren und sagte ihnen dafür finanzielle Unterstützung zu. Spontan melden sich fünf Kollegen, die dann jeweils mit 10.000 € Budget ausgestattet wurden. Daraus sind tolle Projekte, wie diese Lese Oase entstanden. Weitere Projekte sind das Diedorfer Begegnungszentum, ZIB, Unterstützung „Übergepäck eines Flüchtlings“ sowie die Neugestaltung des Jugendhauses “Linie 3“ in Pfersee. Ich bin sehr stolz auf meine Mitarbeiter und ihr Engagement“ erklärt Peter Süssenbach.