Am Freitagabend (20 Uhr) kommt es am Memminger Hühnerberg zum dritten Spiel der Play-Off-Serie mit den „Riverrats“ aus Geretsried. Die Indians wollen hier vor heimischem Publikum nachlegen und einen großen Schritt Richtung in Klassenerhalt und Halbfinale machen. Tickets für das wichtige Spiel sind an allen VVK-Stellen sowie der Abendkasse erhältlich.068A6256 Mögliche Vorentscheidung | Memmingen Indians wollen am Freitag nächsten Sieg einfahren mehr Eishockey Sport Unterallgäu | Presse Augsburg

Wichtig aus Memminger Sicht wird vor allem sein, die Gäste aufgrund der beiden klaren Siege zum Auftakt nicht zu unterschätzen. Am Auftaktwochenende fehlten dem ESC mit Topscorer Ondrej Horvath und Dominik Meierl auch zwei ganz wichtige Akteure, die beide möglicherweise ins Aufgebot zurückkehren, an der klaren Favoritenstellung der Indians ändert aber auch dies nur wenig. ECDC-Coach Waldemar Dietrich war mit den zwei Auftaktsiegen natürlich zufrieden, wies aber zugleich daraufhin, dass in einer Serie über maximal sieben Spiele viel passieren kann. Kadertechnisch sieht es bei den Maustädtern weiterhin gut aus und es sollten fast alle Akteure einsatzbereit sein.

Für die Gäste aus Oberbayern geht es am Freitag darum, sich möglichst den ersten Sieg der Playoffs zu sichern, will man nicht schon bald in die Sommerpause starten. Dass hierbei eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu den ersten beiden Spielen von Nöten sein wird, ist den Verantwortlichen der „Riverrats“ aber klar. Trainer Ludwig Andrä und sein Team werden sicherlich intensiv die beiden ersten Spiele studiert haben und nun versuchen sich besser auf das Spiel des Oberligisten einzustellen. Der ESC hat weiterhin nichts zu verlieren und kann im Prinzip nur überraschen. Daher wird man sicher nichts unversucht lassen die Memminger in Bedrängnis zu bringen und den eigenen Fans nochmal das ein oder andere Highlight einer schon jetzt tollen Saison zu präsentieren.