Am Freitagabend (20 Uhr) kommt es am Memminger Hühnerberg zum dritten Spiel der Play-Off-Serie mit den „Riverrats“ aus Geretsried. Die Indians wollen hier vor heimischem Publikum nachlegen und einen großen Schritt Richtung in Klassenerhalt und Halbfinale machen. Tickets für das wichtige Spiel sind an allen VVK-Stellen sowie der Abendkasse erhältlich.

Wichtig aus Memminger Sicht wird vor allem sein, die Gäste aufgrund der beiden klaren Siege zum Auftakt nicht zu unterschätzen. Am Auftaktwochenende fehlten dem ESC mit Topscorer Ondrej Horvath und Dominik Meierl auch zwei ganz wichtige Akteure, die beide möglicherweise ins Aufgebot zurückkehren, an der klaren Favoritenstellung der Indians ändert aber auch dies nur wenig. ECDC-Coach Waldemar Dietrich war mit den zwei Auftaktsiegen natürlich zufrieden, wies aber zugleich daraufhin, dass in einer Serie über maximal sieben Spiele viel passieren kann. Kadertechnisch sieht es bei den Maustädtern weiterhin gut aus und es sollten fast alle Akteure einsatzbereit sein.

Für die Gäste aus Oberbayern geht es am Freitag darum, sich möglichst den ersten Sieg der Playoffs zu sichern, will man nicht schon bald in die Sommerpause starten. Dass hierbei eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu den ersten beiden Spielen von Nöten sein wird, ist den Verantwortlichen der „Riverrats“ aber klar. Trainer Ludwig Andrä und sein Team werden sicherlich intensiv die beiden ersten Spiele studiert haben und nun versuchen sich besser auf das Spiel des Oberligisten einzustellen. Der ESC hat weiterhin nichts zu verlieren und kann im Prinzip nur überraschen. Daher wird man sicher nichts unversucht lassen die Memminger in Bedrängnis zu bringen und den eigenen Fans nochmal das ein oder andere Highlight einer schon jetzt tollen Saison zu präsentieren.

Auch zu Spiel drei der Play-Off-Viertelfinalserie wird wieder mit einem gut besuchten und stimmungsvollen Hühnerberg zu rechnen sein. Die Verantwortlichen verweisen deshalb einmal mehr auf den Kartenvorverkauf in Memmingen und Umgebung, um längere Wartezeiten an den Abendkassen zu vermeiden. Ausreichend Eintrittskarten aller Kategorien wird es aber selbstverständlich auch am Spieltag an den Kassenhäuschen an der Eissporthalle zu erwerben geben.

Matchball um den Klassenerhalt?

Am Sonntag (18 Uhr) soll es für den ECDC nach Möglichkeit ein letztes Mal zum ESC Geretsried gehen. Im vierten Spiel der Play-Off-Serie könnte bereits die Entscheidung fallen und der Klassenerhalt für die Indians eingetütet werden. Im ungeliebten Freiluftstadion wollen die Memminger an den Auftritt von letzter Woche anknüpfen, als man den Hausherren beim 7:0 Kantersieg keine Chance ließ. Anmeldungen für den Fan-Bus sind noch möglich.

Lange taten sich die Indians in der vergangenen Woche schwer, als man erst im zweiten Drittel die ersten Treffer in Geretsried markieren konnte. Dann aber war der Bann gebrochen und die Memminger schossen ein Tor nach dem anderen. Am Sonntag geht es aber wieder von Null los und die Maustädter müssen sich erneut den heimstarken Geretsriedern stellen. Im Falle eines Sieges im dritten Spiel am Freitag können sich die Rot-Weißen bei dieser Auswärtspartie auch bereits den Klassenerhalt sichern. Ein Gewinn der Serie mit anschließendem Halbfinaleinzug würde den Ligaverbleib in der Oberliga-Süd bedeuten, was seit Anfang der Spielzeit das große Ziel der Indianer war.

Bei der Mission Klassenerhalt wollen auch die Fans der Indians natürlich wieder dabei sein und ihr Team nach vorne treiben. Trotz Eiseskälte in der letzten Woche machten sich gut 120 Memminger auf den relativ kurzen Weg nach Geretsried. Diesmal wird es jedoch deutlich wärmer und so sollten sich auch noch mehr Schlachtenbummler auf die Reise machen. Ein Fanbus wird ebenfalls starten, Anmeldungen sind unter Tel.Nr. 0160 785 62 69 noch möglich. Abfahrt wird um 15.30 Uhr am BBZ-Parkplatz in Memmingen sein, eine Zustiegsmöglichkeit in Erkheim besteht.