Am Samstag fand ein 66-jähriger Landwirt seinen 73-jährigen Bruder im Futtersilo des gemeinsamen landwirtschaftlichen Anwesens.

Der genaue Unfallhergang muss noch ermittelt werden, aber der 73-Jährige überfuhr vermutlich beim Futterabfräsen eine Mistgabel, die sich dann in der Walze verfing und diese blockierte. Daraufhin versuchte er anscheinend die Mistgabel aus der Walze zu entfernen, wobei ein Bein in die nicht abgeschaltete Walze geriet und zerquetscht wurde.

Aufgrund der schweren Verletzungen musste der Mann zur ärztlichen Versorgung mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen werden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.