Morgen freier Eintritt und Sonderführung im Fugger und Welser Erlebnismuseum

Am Internationalen Museumstag am 15. Mai heißt es: „Museen mit Freude entdecken!“ Neben kostenfreiem Eintritt gibt es eine besondere Führung: „Unter der Haube – Kleiderordnung um 1500.“ Die Führung eignet sich sehr gut für Menschen mit Sehbehinderung, aber auch Sehende sind herzlich eingeladen: Mit einer Dunkelbrille können sich etwas in die Welt blinder Menschen hineinversetzen und einmal die übrigen Sinne schärfen.

Geschichte Begreifen Unter Der Haube Regio Augsburg Tourismus Gmbh
Bei der Führung sind Tasten, fühlen und begreifen gewünscht_Regio Augsburg Tourismus GmbH_Zoltan Halmosi

Unter der Haube – Kleiderordnung um 1500 (mit Dunkelbrille für Sehende)

In der Zeit Jakob Fuggers gab es für jeden gesellschaftlichen Stand eine strikte Kleiderordnung. Hauben und Hüte kennzeichneten den Beruf eines Menschen, sogar die Wahl der Stoffe und Farben war geregelt. Dass sich zum Beispiel Jakob Fugger, Enkel eines Webers, mit einer venezianischen Goldhaube zeigte, brachte ihm durchaus Ärger ein.

Bei dieser Führung stehen die unterschiedlichen Kleider und Stoffe aus dem frühen 16. Jahrhundert im Vordergrund. Tasten, fühlen und »begreifen« sind hier erwünscht! Die Führung richtet sich sowohl an Sehbehinderte als auch an alle, die sich einmal in die Welt blinder Menschen hineinversetzen möchten. Wie fühlt es sich an, wenn andere Sinne plötzlich die Hauptrolle spielen?

Dauer: 1 Stunde

Am Internationalen Museumstag sind Eintritt und Führung kostenfrei. Bitte melden Sie jede einzelne Person, auch Kinder, zur Führung an, da die Plätze begrenzt sind.

https://www.fugger-und-welser-museum.de/veranstaltungen/