Am 26.06.2022 (So.), gegen 17.00 Uhr, kam auf der Staatsstraße 2036 auf Höhe Bocksberg ein Motorradfahrer alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und wurde in den angrenzenden Straßengraben geschleudert. Durch den Sturz erlitt der Fahrer
tödliche Verletzungen.

Am Motorrad befanden sich keine Kennzeichen, auch der verunglückte Motorradfahrer führte keinerlei Personalien mit sich. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter an die Unfallstelle entsand und das Motorrad sichergestellt. Nach ersten Ermittlungen dürfte der Motorradfahrer aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über seine Maschine verloren haben und kam anschließend von der Straße ab. An der Honda entstand ein Sachschaden von circa 5.000 Euro.

Wespe als Ursache für schwereren Verkehrsunfall bei Aindling

Die Staatsstraße war bis 20.00 Uhr zur Unfallaufnahme gesperrt. Über die Fahrgestellnummer und Zeugenbefragungen konnten schließlich gegen 22.30 Uhr die Personalien des Verunglückten festgestellt werden: ein 48-jähriger Mann aus dem Bereich Wertingen, der mit dem Motorrad eine Probefahrt unternehmen wollte.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.