München | Schwerer Unfall auf Baustelle in der Ludwig-Erhard-Allee – Arbeiter stürzt vier Meter in die Tiefe

Gestern Nachmittag stürzte ein 33-jähriger Bauarbeiter in München vier Meter in einen Schacht und verletzte sich dabei schwer.

2018_07_12_Ludwig-Erhard-Straße_017 München | Schwerer Unfall auf Baustelle in der Ludwig-Erhard-Allee - Arbeiter stürzt vier Meter in die Tiefe Überregionale Schlagzeilen Vermischtes Baustelle Feuerwehr Ludwig-Erhard-Allee München Notarzt Unfall | Presse Augsburg
Foto: Berufsfeuerwehr München

Gestern Nachmittag ist ein 33-jähriger Bauarbeiter vier Meter in einen Schacht gestürzt und verletzte sich dabei schwer. Kollegen bemerkten den Unfall und setzten einen Notruf bei der Integrierten Leitstelle ab.

Die Einsatzkräfte der Feuerwache Perlach stellten fest, dass es sich um eine in Umbau befindliche Tiefgarage handelte. Um zum Patienten zu gelangen, stellten sie mehrere Steckleiterteile in den Schacht. Dort versorgen sie den 33-jährigen bis zum eintreffen der Notarztbesatzung Mitte

. Der Notarzt intensivierte die Maßnahmen. Um den Verunfallten aus seiner misslichen Lage zu befreien, wurde er in eine Schleifkorbtrage gelegt und mit Hilfe der Höhenrettungsgruppe aus der Grube gezogen. Anschließend wurde er in ein Münchner Krankenhaus transportiert. Den genauen Unfallhergang ermittelt die Polizei.