Münchner Polizist infiziert sich im Dienst an Corona – 57-jähriger Beamter stirbt an den Covid-19-Folgen

Ein Polizeibeamter aus München hatte sich beim Dienst am Flughafen München mit Covid-19 infiziert, am Sonntag ist er an den Folgen verstorben.

Die Münchner Polizei trauert um einen Kollegen | Symbolbild

„Damit hat die Erkrankung für unser Präsidium ein Gesicht bekommen“, heißt es in einer internen Nachricht der Polizei München. Die Erkrankung ist Covid-19, besser bekannt als Corona. Das Gesicht gehörte zu einem 57-jährigen Polizeibeamten, der sich bei der Dienstausübung am Münchner Flughafen infiziert hatte. Am Sonntag ist er verstorben, nachdem er zuvor mit den typischen Symptomen dieser Viruserkrankung in ein Krankenhaus eingeliefert worden war.

Einen entsprechenden Bericht von T-Online.de bestätigte die Polizei auf Anfrage. Wie genau es zur Ansteckung kommen konnte, wird zur Zeit geprüft. Die sechs direkten Kollegen des Verstorbenen befinden sich aktuell in Quarantäne.