Munningen | Feuermelder rettet Leben

Kurz nach Mitternacht hatte sich eine starke Rauchentwicklung im 1. OG eines Altbaus in der Hauptstraße ausgebreitet. Ein Feuermelder löste in der Küche zum Glück aus und eine 19-jährige Bewohnerin konnte dadurch noch rechtzeitig ihre Eltern im Neubau des Brandobjekts verständigen.

Die vierköpfige Familie hatte sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte dann bereits unverletzt ins Freie retten können. Aus zwei Fenstern im Obergeschoss schlug einem angerückten Großaufgebot der Feuerwehr starker Rauch entgegen. Nur unter dem Einsatz einer Drehleiter und schwerem Atemschutz war das Gebäude letztendlich zu betreten. Am Brandherd (Küche) musste die Holzdecke und die Dämmung entfernt werden. Teilweise verbrannten die Küchenmöbel. Nach ersten Schätzungen des Kreisbrandmeisters entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Die Ermittler der Kriminalpolizei Dillingen führen die Untersuchungen. Die Feuerwehr Munningen wurde durch die Feuerwehr Schwörsheim, Wechingen und Oettingen unterstützt. Außerdem waren mehrere Retter des BRK vor Ort.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.