Nach Angriff im Reese-Park | Augsburger Polizei verhaftet 21-jährigen mutmaßlichen Messerstecher

Ende Februar kam es im Bereich des Augsburger Reese-Parks zu einer Auseinandersetzung zwischen größeren Gruppen von Jugendlichen, im Laufe derer drei Personen im Alter von 14 bis 18 Jahren verletzt wurden. Zwei davon erlitten Stichverletzungen und wurden ins Krankenhaus gebracht (wir berichteten). Heute konnte die Polizei einen dringend tatverdächtigen festnehmen.

Reese Park 002
Am Mittwoch durchsuchte die Polizei mit einem Großaufgebot den Reese-Park nach der Tatwaffe

Heute am frühen Nachmittag, wurde ein 21-Jähriger in seiner Augsburger Wohnung von Kräften der Kriminalpolizei festgenommen. Er ist dringend tatverdächtig Ende Februar bei einer Auseinandersetzung im Reese-Park auf drei Personen eingestochen zu haben, wobei zwei von ihnen Stichverletzungen erlitten.

Nach Bewertung des vorliegenden Sachverhalts unter Einbeziehung der bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen, hat die Staatsanwaltschaft Augsburg einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung gegen den 21-Jährigen erwirkt.

Er wurde in den Polizeiarrest eingeliefert und wird noch am Wochenende dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.
Weitere Details können derzeit aufgrund noch andauernder Ermittlungen nicht bekannt gegeben werden.