Nach Chlorgas-Austritt | Bärenkeller Bad bis Mittwoch geschlossen

Im Bärenkeller Bad ist am Sonntagmittag Chlor ausgetreten. Darum wurde das Bad vorübergehend geschlossen. Für die Anwohner bestand keine Gefahr. Ursache war eine defekte Chlorgasflasche.

200628_Chlorgas_Augsburg_13 Nach Chlorgas-Austritt | Bärenkeller Bad bis Mittwoch geschlossen Augsburg Stadt Freizeit News Newsletter Region | Presse Augsburg
Foto: Schmelzer

Am Sonntag, 28. Juni 2020, ist im Bärenkeller Bad gegen Mittag Chlor ausgetreten. Die Polizei war schnell vor Ort und hat das Bad geräumt. Vorsichtshalber wurden die Anwohner aufgefordert, ihre Fenster zu schließen. Auch der Fuß- und Radweg vor dem Bad wurde zu Sicherheit vorübergehend gesperrt.

Das Freibad bleibt voraussichtlich bis Mittwoch, 1. Juli 2020, geschlossen. Ob bereits am Mittwochnachmittag wieder gebadet werden kann, ist noch unklar. Am Donnerstag soll das Bad aber wieder regulär geöffnet sein.

Defekte Chlorgasflasche löst Beregnungsanlage aus

Ursache des Chloraustritts war ein defektes Magnetventil einer Chlorflasche. Aus dieser ist das Gas ausgetreten. Daraufhin hat sich die Beregnungsanlage automatisch eingeschaltet, um das Chlorgas mit Wasser zu binden. Nun muss der Chlorgasraum zunächst mit einem Trocknungsgerät entfeuchtet werden. Dann werden neue Ventile eingesetzt. Danach werden die Becken neu gechlort und das Bad kann wieder geöffnet werden.

Ein gesundheitlicher Schaden war nicht entstanden, weder für Badegäste noch für Anwohner oder die Belegschaft des Bades. Das personal hat sofort umsichtig und vorschriftsmäßig gehandelt. Polizei und Feuerwehr wurden sofort verständigt. Der finanzielle Schaden im Bad ist noch nicht beziffert. Die Wartung der Ventile wird auf etwa 2000 Euro geschätzt. 

(pm/rs)