Topstar-Kangaroos_Logo 2011_links mit SternDas erste Auswärtsspiel im
Jahr 2014 in der 2. Basketball Bundesliga PRO B führt die BG
TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen am Sonntag zu den Licher
BasketBären (Spielbeginn 17 Uhr, live im DJL-Ticker). Die Kangaroos
wollen dabei den Aufwärtstrend aus dem Weißenhorn Spiel fortsetzen
und erstmals in dieser Saison zwei Siege in Folge
landen.

Dass dies kein ganz
einfaches Unterfangen vor den Toren Gießens werden wird zeigt die
Tatsache, dass die BG in Lich bisher noch nie gewinnen konnte.
Selbst in der PRO B Aufstiegssaison 2010/2011 kassierte man dort
eine der damals ganz seltenen Saisonniederlagen. Und auch das
Hinspiel ist den Kangaroos nicht in bester Erinnerung geblieben,
als die Bären in der Osterfeldhalle ein wahres Dreipunktefestival
abbrannten und vollkommen problemlos mit 93:68 die Oberhand
behielten. Sie überraschten die Leitershofer damals mit einer
sogenannten kleinen Aufstellung, die nur einen großen Spieler
umfasste, dafür aber vier Schützen rund um die 6,75 Meter Linie.
Trainer Adnan Badnjevic sieht dem Spiel trotzdem positiv entgegen:
„Lich hat eine sehr routinierte Mannschaft und gerade gegen solch
ausgebuffte Teams, die clever ihre ganze Erfahrung ins Spiel
einbringen, hatten wir im bisherigen Saisonverlauf ja
bekanntermaßen die größten Mühen. Aber irgendwann wird es bei jeder
Negativserie auch einmal Zeit, dass man diese beendet. Und das
haben wir am Sonntag definitiv vor“, gibt sich der Leitershofer
Übungsleiter kämpferisch. Dabei hofft er, dass ähnlich wie gegen
Weißenhorn der Ball schnell durch die eigenen Reihen läuft und auch
die Fehlerquote ähnlich niedrig ist wie beim Sieg gegen die
Westschwaben am letzten Sonntag.

Nach dem Derbysieg | Kangaroos gastieren in Lich Basketball News News Sport 2. Liga Pro B 2. Regionalliga Basketball BG Leitershofen/Stadtbergen Kangaroos Licher BasketBären Sport in Augsburg TSV München-Ost | Presse Augsburg Anzeige

Punkte haben die Leitershofer trotz
des Jahresauftaktsieges auch weiterhin dringend nötig. Die PRO B
ist dermaßen ausgeglichen besetzt, dass fast jeder jeden schlagen
kann. Dies führt dazu, dass den Tabellenvierten vom Tabellenelften
gerade einmal vier Punkte trennen und jedes Wochenende andere Teams
gewinnen, Hierdurch wird es gleichsam schwerer, den Rückstand auf
mindestens zwei Mannschaften aufzuholen. Allerdings verbleiben mit
der möglichen Abstiegsrunde eingeschlossen noch 14 Partien, dieses
Unterfangen doch noch zu schaffen. Zufrieden zeigte sich das
Leitershofer Trainergespann auch mit den Trainingsleistungen unter
der Woche. „Die Jungs sind heiß, haben jetzt Selbstvertrauen
gewonnen und glauben an sich“, so Co-Trainer Sebastian
Montag.

Ebenfalls auswärts tritt die zweite
Mannschaft in der 2. Regionalliga an. Am Samstagabend gastiert man
beim Tabellenletzten TSV München-Ost. Mit einem Sieg könnte sich
das Team um Trainer Daniel Hamberger weiter in Richtung Mittelfeld
der Tabelle entfernen. Allerdings ist man auch gewarnt, ging das
Hinspiel gegen die Landeshauptstädter im Oktober in eigener Halle
doch knapp verloren.


Nach dem Derbysieg | Kangaroos gastieren in Lich Basketball News News Sport 2. Liga Pro B 2. Regionalliga Basketball BG Leitershofen/Stadtbergen Kangaroos Licher BasketBären Sport in Augsburg TSV München-Ost | Presse AugsburgDer Gegner: Licher Basket
Bären

Der aktuelle Tabellensiebte aus
Mittelhessen ist auf einem guten Weg, die Play-Offs zu erreichen.
Der Start ins neue Jahr misslang allerdings, als man trotz einer
klaren Halbzeitführung noch in Speyer unterlag. Vor Weihnachten
ließ das Team von Trainer Igor Starcevic (41) aber aufhorchen, als
man sensationell auswärts bei Tabellenführer Hanau gewann. Drei
Akteure ragen statistisch im Kader der Licher heraus: Der im
Oktober aus Cuxhaven nachverpflichtete Bill Borekambi (21/197)
sowie die beiden US-Amerikaner Joey Fuca (24/180) und Jermale Jones
(27/186) erzielen jeweils fast 20 Punkte im Durchschnitt pro Spiel.
Für sehr viel Routine im Team sorgen Kapitän Viktor Klassen
(32/186), Center Daniel Dörr (30/200) und der bundesligaerfahrene
Mathias Perl (25/185), unter den Körben gilt es weiterhin auch auf
Malte Herwig (22/203) zu achten. In eigener Halle verzeichnen die
Licher im bisherigen Saisonverlauf drei Siege und vier
Niederlagen.

Quelle: BG Leitershofen/Stadtbergen