Vom 25. Juni bis zum 22. Juli wird Augsburgs Innenstadt wieder um einen grünen Ort reicher: In dieser Zeit lädt die Stadtsparkasse Augsburg mit der Installation „Stadtgarten am Kö“ zum Hingucken, Verweilen und Entspannen ein.

Image004
Animationen des „Stadtgarten am Kö“: Ansicht West Quelle: Agentur Sportbrain

Wie im Vorjahr gestaltet die Stadtsparkasse Augsburg im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitswochen auch 2022 einen Ort in der Innenstadt zur grünen Oase um. Die kommende Installation fällt allerdings deutlich größer aus als der letztjährige Stadtdschungel im Mettlochgässchen und bietet überdies echte Aufenthaltsqualität. Am letzten Juniwochenende ist es soweit: Dann verwandelt sich der Bereich rund um den Manzùbrunnen am Königsplatz in den sogenannten „Stadtgarten am Kö“.

Garten- und Sitzelemente, die sich aus über 300 Pflanzen und rund 500 Paletten zusammensetzen, schaffen eine kleine Insel in der Fußgängerzone. Bei Dunkelheit sorgen Beleuchtungsakzente für ein besonderes Flair. Über verschiedene Themen rund um Nachhaltigkeit informieren zudem Schautafeln. Ziel der rund 500 Quadratmeter großen Installation ist es, die Bevölkerung für Umwelt- und Klimaschutz vor Ort zu sensibilisieren.

Der umgestaltete Königsplatz mit zahlreichen Sitzmöglichkeiten lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Der Zugang zum Brunnen bleibt erhalten. So können Kinder im Brunnen planschen, während die Eltern beispielsweise einen Kaffee im Schatten der Bäume genießen.

Kooperation und Recycling für optimale Ressourcennutzung

Der Aufbau wird am 24. und 25. Juni stattfinden. Nach vier Wochen Stadtgarten erfolgt am 23. Juli dann der Abbau. „Weil wir auch hier verantwortungsvoll mit Ressourcen umgehen möchten, sieht die Planung vor, die verwendeten Materialien des Stadtgartens wie Holz, Winkel, Schrauben, Infotafeln und Pflanzen im Nachgang wiederzuverwenden“, erläutert Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Augsburg. So wurde selbst bei kleinsten Details wie beispielsweise Kabelbindern darauf geachtet, dass diese wiederverwendbar sind oder es wird Material von Kooperationspartnern ausgeliehen. Wie im vergangenen Jahr stammen viele Pflanzen als Leihgabe aus dem Botanischen Garten, wohin sie nach der Aktion  wieder zurückkehren.

Auf- und Abbau sowie das Bewässern der Pflanzen übernehmen das THW Augsburg und die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt. Diese leisten mit Ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur sozialen Nachhaltigkeit. Die Hilfsorganisationen und die Stadtsparkasse verbindet eine jahrelange Partnerschaft.

Aktion „Blätterspende“

Gemeinsam mit dem „HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft“ wird die Stadtsparkasse überdies einen neuen Baum in der Augsburger Innenstadt finanzieren. Die Hälfte des Betrages, nämlich 1.500,- Euro, stellt das HAUS DER STIFTER zur Verfügung. Bildlich gesprochen ist der Stamm hiermit bereits finanziert. Um bei dem Bild zu bleiben, kommt es bei der Finanzierung der Blätter nun auf die Augsburgerinnen und Augsburger an: Hierfür wird sich im „Stadtgarten am Kö“ eine Becher-Spendenbox befinden. Dort hinein können die Pfand-Becher des benachbarten Kulturbiergartens eingeworfen werden. Das Pfand fließt in die Baumpflanzaktion. Zusätzlich besteht eine Online-Spendenmöglichkeit, auf die vor Ort hingewiesen wird.