Nach der Kür wartet die Pflicht – Der FC Augsburg erwartet Hannover 96

Es war eine besondere Woche für den FC Augsburg. Zwei Spiele, die alle Beteiligten als „Highlights“ bezeichneten. Nach dem Derby in München gings am Donnerstag in den ersten Europa League-Auftritt bei Athletic Bilbao. Jetzt wartet nach einem schwachen Saisonstart die Bundesliga-Pflicht auf die Fuggerstädter. Im Heimspiel am morgigen frühen Abend (17:30 Uhr) wird Hannover 96 in der WWK Arena erwartet.

20150918_fca_pk_007_weinzierl Nach der Kür wartet die Pflicht - Der FC Augsburg erwartet Hannover 96 FC Augsburg News Sport Athletic Club Bilbao Bundesliga FC Augsburg FC Bayern München FCA Hannover 96 Markus Weinzierl Raul Bobadilla Sascha Mölders UEFA Europa League | Presse Augsburg
„Wir wollen im nächsten Jahr unbedingt wieder Bundesliga spielen, dementsprechend wichtig wird das Spiel am Sonntag auch werden.“ | Foto: Wolfgang Czech

Vergangene Woche musste der FC Augsburg zum bayerisch-schwäbischen Derby beim FC Bayern München antreten. Es war ein besonderes Spiel, wie Spieler und Verantwortliche gerne betonen. Selbst als man dort durch einen unberechtigten Strafstoß kurz vor Schluss noch verloren hatte, trübte dies die Stimmung bei den Fuggerstädtern nur kurz. Am Donnerstag stand bereits das nächste Highlight im Terminkalender des FCA. Es ging zum ersten internationalen Pflichtspiel bei Athletic Bilbao.

Ein besonderes Gefühl machte sich bei den Zirbelnusskickern breit, ein Gefühl das beflügelte. Lange führte man gegen den spanischen Supercup-Sieger, der erst vor kurzem die Weltstars des FC Barcelona mit 4:0 geschlagen hatte. Am Ende reichte es trotzt einer wirklich guten Leistung nicht zu einem Punktgewinn, da man in wenigen Momenten nicht konsequent genug war und die eigenen Chancen nicht nützen konnte. „Mit dem Ergebnis war ich nicht zufrieden. Mit der Art und Weise war ich sehr zufrieden. Wir haben versäumt das zweite Tor nachzulegen, das war das was ich kritisiert habe.“, so Augsburgs Trainer Markus Weinzierl. Doch auch wenn es keine Punkte gab, das positive Gefühl dieses Abends wird dem FCA keiner mehr nehmen können. Das meist verwendete Wort bei den Kommentaren in den sozialen Netzwerken war „Stolz“.