Nach tödlichen Schüssen in Abensberg – Polizei verhaftet Tatverdächtige

Am Mittwochabend wurde eine Person in Abensberg (Kreis Kehlheim) durch Schüsse auf einem Supermarktparkplatz getötet und eine wenig später eine weitere Person verletzt. Die zunächst geflüchteten Verdächtigen konnten von der Polizei verhaftet werden. Die Gründe für die Tat sind aber weiterhin unklar.

In Abensberg im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist am Mittwochabend gegen 18 Uhr ein 39 Jahre alter Mann von Unbekannten in der Öffentlichkeit an einem Einkaufszentrum erschossen worden. Die Polizei wurde nach eigenen Angaben gegen 18:10 Uhr gerufen. Neben dem Toten wurde bei einer weiteren Schießerei wenig später eine weitere Person schwer verletzt.

Die Täter seien mit einem Fahrzeug in unbekannte Richtung geflüchtet, hieß es. Bei dem Fluchtfahrzeug könnte es sich um einen Transporter oder einen Kombi handeln. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort, auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz.

Im Rahmen der Fahndung wurden kurz nach 20 Uhr zwei Personen festgenommen. Aufgrund der noch unklaren Einsatzlage laufen die Fahndungsmaßnahmen weiter. Die Polizei ist auch weiterhin mit vielen Einsatzkräften vor Ort. Aktuell gibt es keine Hinweise auf weitere tatverdächtige Personen, die sich auf der Flucht befinden. Die Kriminalpolizei hat an den Tatorten die Ermittlungen aufgenommen. Die beiden festgenommenen Personen befinden sich im polizeilichen Gewahrsam.