Nach Verletzung im Länderspiel mit Island: Hinrundenaus für Alfred Finnbogason

Der FCA muss nicht nur am Sonntag, 24. November, im Heimspiel gegen Hertha BSC (15.30 Uhr) auf Stürmer Alfred Finnbogason verzichten, sondern auch in den restlichen Spielen der Hinrunde. Der Isländer hatte im EM-Qualifikationsspiel gegen die Türkei eine Schulterverletzung erlitten.

Foto: Sebastian Pfister

In Abstimmung mit den Ärzten hat sich Alfred Finnbogason zu einer konservativen Behandlung entschlossen. „Verletzungen kommen nie zum richtigen Zeitpunkt“, kommentiert der Angreifer seine Zwangspause. „Leider hatte ich in den letzten Jahren großes Pech, doch in den letzten Wochen habe ich mich richtig gut gefühlt. Daher wird mich diese Zwangspause auch nicht aus der Bahn werfen.“

Der 30-Jährige blickt trotz seiner Verletzung optimistisch nach vorne: „Ich werde alles tun, um nach der Winterpause mit der Mannschaft die Vorbereitung auf die Rückrunde aufzunehmen.“ In der laufenden Saison stand Finnbogason neun Mal auf dem Platz und erzielte dabei zwei Tore.