Nach Zugunfall in Bobingen ist ein Ersatzverkehr eingerichtet

Aufgrund einer Kollision zweier Güterzüge beim Rangieren im Bahnhof Bobingen ist die Strecke Schwabmünchen – Bobingen im Netz Ostallgäu-Lechfeld voraussichtlich bis Mittwochnachmittag (2.12.) gesperrt (wir berichteten). Es wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet bzw. werden alternative Strecken angeboten. Die Tickets sind auch auf der Umleiterstrecke Bobingen – Kaufering – Buchloe gültig.

2569D4F5 1B31 4Fc8 933F 4043322C8F1F
Foto: vifogra

Die Züge zwischen Kaufering – Bobingen – Augsburg und Bobingen – Augsburg können planmäßig verkehren. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) zwischen Schwabmünchen und Bobingen wird eingerichtet. Züge aus Buchloe kommend, wenden in Schwabmünchen, Züge aus Augsburg nach Buchloe entfallen.

Alternativ können Reisende auf Zugverbindungen Buchloe – Kaufering – Bobingen ausweichen. Die Zugtickets werden für diese Strecke von der BRB bzw. zwischen Buchloe und Kaufering auch bei DB Regio und ALEX anerkannt.

Es kann zu Verzögerung und einzelnen Zugausfällen kommen. Vor Fahrtantritt sollten sich Reisende bitte online über die Reisemöglichkeiten informieren!