Nach zweitem negativem Corona-Test – Heiko Herrlich steht beim FC Augsburg wieder auf dem Platz

In der vergangenen Woche hatte Heiko Herrlich für große Aufregung gesorgt. In der Pressekonferenz vor dem Wolfsburg-Spiel hatte der FCA-Trainer freimütig von einem Einkaufsgang während der Corona-Quarantäne erzählt. Die Folge, er fehlte beim Heimspiel. Jetzt darf er wieder mitmachen.

2020-03-10-Heiko-Herrlich-14-von-37.jpeg-fca- Nach zweitem negativem Corona-Test - Heiko Herrlich steht beim FC Augsburg wieder auf dem Platz Augsburg Stadt FC Augsburg News Sport Bundesliga Corona DFL FC Augsburg FCA Heiko Herrlich Zahnpasta | Presse Augsburg
Archivfoto: Wolfgang Czech

Der FC Augsburg hatte beim Auftakt nach der Corona-Pause auf seinen neuen Trainer Heiko Herrlich verzichten müssen. Herrlich hatte im Vorfeld des Wolfsburg-Spiels unaufgefordert eine Story aus seinem Alltag in der Quarantäne erzählt. Er schilderte, wie er das Team-Quartier verlassen hatte, um in einem Supermarkt Zahnpasta und Hautcreme zu kaufen (wir berichteten). Mit seinem „Supermarktausflug“ hatte er gegen die Quarantäne-Regeln des Hygiene-Konzepts verstoßen, das die Deutsche Fußball-Liga erarbeitet hatte, um den Spielbetrieb wieder aufnehmen zu können. Seine Ausführungen schlugen deshalb entsprechend hohe Wellen. Der Trainer verzichtete auf das Abschlusstraining und das Debüt als FCA-Coach. Damit war er wohl einer Strafe durch die Liga zuvor gekommen. Wie Manager Stefan Reuter auf Nachfrage unserer Redaktion bekanntgab, rechnet man beim FC Augsburg mit keiner Strafe gegen den Trainer oder Konsequenzen gegen den Verein durch die DFL. „Wir wurden sogar für den Umgang mit der Situation gelobt“, so der Geschäftsführer Sport. Das Spiel verfolgte Herrlich von einer der VIP-Boxen der Arena aus. Jetzt steht er wieder auf dem Platz.

Zwei negative Tests

Nachdem in den letzten Tagen zwei Corona-Test mit negativem Ergebnis bei Herrlich durchgeführt wurden, leitete der 48-Jährige ab heute wieder das Training der Bundesligaprofis. Hoffentlich verläuft dieses in dieser Woche ohne Störungen. Eine konzentrierte Vorbereitung für die schwere Aufgabe am Sonntag ist notwendig. Dann könnte bei Schalke 04 tatsächlich die Premiere von Heiko Herrlich als neuer FC Augsburg erfolgen. Zweieinhalb Monate nach seiner Vorstellung.