Nächste Bewährungsprobe für den TSV Haunstetten – Tabellenführer Metzingen zu Gast

Das dritte Heimspiel in Folge steht für die Handball-Frauen des TSV Haunstetten am Samstagabend auf dem Plan: um 18 Uhr gastiert mit dem TuS Metzingen II der aktuelle Tabellenführer und heißeste Meisterschaftskandidat in der Albert-Loderer-Halle und wird dem TSV sicherlich einiges abverlangen.

Haunstetten_tsv-Logo-schraeg_klein-1 Nächste Bewährungsprobe für den TSV Haunstetten - Tabellenführer Metzingen zu Gast Augsburg Stadt Handball News News Sport TSV Haunstetten Handball TuS Metzingen Tussies | Presse Augsburg20141101_tsv-haunstetten_012 Nächste Bewährungsprobe für den TSV Haunstetten - Tabellenführer Metzingen zu Gast Augsburg Stadt Handball News News Sport TSV Haunstetten Handball TuS Metzingen Tussies | Presse Augsburg

Die Reserve des Europapokal-Teilnehmers spielt seit Jahren das „Zünglein an der Waage“, wenn es um den Aufstieg in die 2.Bundesliga geht und hat dabei schon einigen ambitionierten Vereinen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Im ohnehin stark besetzten Kader tauchen immer wieder zahlreiche Akteure aus der 1.Mannschaft auf, die in EM- oder WM-Pause teilweise sogar komplett die 3.Liga zu Übungszwecken nutzt. Dies führt natürlich zu Irritationen bei der Konkurrenz und könnte heuer auch den derzeit Zweitplatzierten ESV Regensburg treffen. „Uns betrifft das gottseidank nicht,“ erklärt TSV-Trainer Vornehm, der sich mir seinem Team nach der letzten 23:25-Heimniederlage gegen Schozach/Bottwartal aus dem Titelrennen verabschieden musste. Schon im Hinspiel war man angesichts der Leistungsstärke der Württemberger beim 24:34 komplett chancenlos: „Da haben wir praktisch gegen eine Zweitligamannschaft gespielt,“ weiß Co-Trainer Max Högl zu berichten und gibt gleichzeitig seine Ziele für die Partie am Samstag aus: „Egal, in welcher Besetzung sie auflaufen, wir können völlig befreit aufspielen und zeigen, was wir können. Das Ergebnis ist ohnehin zweitrangig.“

hv