Neu-Ulm | Schwäbischer Exhibitionist belästigt Frau auf dem Friedhof

Am Mittwoch hatte ein bislang unbekannter Exhibitionist auf einem Neu-Ulmer Friedhof eine Frau sexuell belästigt und sich vor ihr entblößt.

MG_8953 Neu-Ulm | Schwäbischer Exhibitionist belästigt Frau auf dem Friedhof Neu-Ulm Polizei & Co Exhibitionist Friedhof Neu-Ulm Waldsee Senden | Presse Augsburg
Symbolbild | Foto: Christoph Bruder

Am Mittwochvormittag gegen 11 Uhr wurde eine Frau auf dem Friedhof im Zypressenweg sexuell belästigt. Ein bislang unbekannter Täter sprach die Frau an und berührte sie im Anschluss unsittlich. Als sie ihn aufforderte dies zu unterlassen, entblößte er sich vor der Frau. Nachdem sich eine bislang unbekannte Zeugin näherte, flüchtete der Mann zu Fuß in Richtung des Ausgangs Bradleystraße.

Er war ca. 30 Jahre alt, ca. 190 cm groß und hatte eine kräftige Statur. Er sprach mit schwäbischem Dialekt. Bekleidet war er mit einer braun-grauen Jacke und einer braun-grauen Hose. Zudem trug er eine graue Schildmütze. Zeugen, insbesondere die unbekannte Frau, werden gebeten, sich unter 0731/8013-0 bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm zu melden.

Onanierende Männer am Sendener Waldsee

Am 16.08.2018 befand sich die Sicherheitswacht Senden auf Streife und konnte gegen 17:30 Uhr einen 69-Jährigen und einen 49-Jährigen am nördlichen Waldsee auf Vöhringer Gemarkung feststellen, wie diese mit heruntergelassener Hose onanierten und sich dabei beobachteten. Die beiden Personen ließen erst davon ab, als sie durch Sicherheitswachtangehörigen angesprochen wurden. Als die Sicherheitswacht die Personalien erheben wollten, ergriff der 69-Jährige die Flucht. Durch eine hinzugerufene Streife, konnte der 69-jährige Täter im Rahmen der Fahndung gestellt werden. Die beiden Männer erwartet nun eine Strafanzeige wegen „Erregung öffentlichen Ärgernisses“.