Neuburg | Hund beißt Kleinkind in Brustkorb – Besitzerin joggt einfach weiter

In der Oskar-Wittmann-Straße in Neuburg wurde gestern ein Kleinkind von einem Hund gebissen. Die Besitzerin joggte einfach weiter, ohne sich um das Kind zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen.

Baby 3109433 1280
Symbolbild

Gegen 18 Uhr war eine 60-jährige Neuburgerin zusammen mit ihrem 3-jährigen Enkel zu Fuß an der Donau unterwegs. Ihnen entgegen kam joggend eine Frau mit ihrem Hund. Als sich die beiden Parteien begegneten, biss der Hund dem 3-jährigen in den Brustkorb. Die Joggerin setzte daraufhin ihren Weg fort, ohne sich um den Jungen zu kümmern. Der 3-jährige wurde leicht verletzt vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Hundehalterin wird wie folgt beschrieben: ca. 170-185 cnm groß, schlanke, sportliche Figur, weiße Mütze. Sie war mit einem großen schwarzen Hund unterwegs, eine nähere Beschreibung ist nicht möglich.

Die Polizei Neuburg sucht dringend Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Die Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 08431/67110 zu melden.

Update

Die betroffene Hundehalterin, eine 39-jährige Frau aus Neuburg, meldete sich am 12.02.2021 bei der Polizei Neuburg auf den Zeugenaufruf. Bei ihr handelt es sich um die gesuchte Joggerin. Der Operative Ergänzungsdienst Ingolstadt ermittelt den genauen Tathergang.