Neuburg | Streitigkeiten in der Asylbewerberunterkunft – Bewohnerin schlägt Sicherheitsdienst

Zu zwei Einsätzen wurde die Polizei Neuburg am Freitag in der Asylbewerberunterkunft gerufen. Die Tatsache, dass alkoholische Getränke nicht in die Unterkünfte mitgenommen werden dürfen, endete jeweils zur Notwendigkeit eines polizeilichen Einsatzes.

Symbolbild

Am Nachmittag wurde ein 30-jähriger Nigerianer durch den Sicherheitsdienst vom Betreten der Unterkunft gehindert, da er alkoholische Getränke bei sich hatte. Hierbei kam es zu einem Streit, in welcher der Störenfried letztendlich durch die Polizei in Gewahrsam genommen werden musste.

Kurze Zeit später wurde eine 29-jähriger Nigerianerin aufgrund der selbigen Sachlage vom Sicherheitsdienst angehalten. Sie verweigerte jedoch die Nachschau in ihrer Tasche. Hierbei kam es dann zu Faustschlägen durch die Dame zum Nachteil des Sicherheitsdienstes.

Die Dame wurde dann bis zum Eintreffen der Polizeistreife durch den Sicherheitsdienst festgehalten. Gegen die 29-jährige wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Da sie während der Sachverhaltsaufnahme angab, auch von den Beteiligten des Sicherheitsdienstes geschlagen worden zu sein, wurde auch gegen diese ein Strafverfahren eingeleitet.

Näheres werden die Ermittlungen ergeben.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilung der Polizeiinspektion. Diese wurde »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.