Ja ist denn schon Weihnachten?“ Diese bekannte Frage drängte sich Petra und Hans-Gerd Hörauf heute Mittag am Flughafen Memmingen auf, als das Ehepaar die Ryanair-Maschine aus London Stansted verließ. Aber es warteten weder das Christkind noch der Nikolaus an diesem 6. Dezember mit Geschenken auf.

 

Weiter aufwärts geht es am Flughafen Memmingen.| Foto: Flughafen Memmingen

Vielmehr überreichte Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid dem verdutzten Ehepaar aus Rieden im Allgäu einen Fluggutschein von Ryanair und einen Geschenkkorb. Der Grund: Petra Hörauf (63) ist der zehnmillionste Fluggast des Memminger Airports seit dessen Neustart als ziviler Flughafen im Jahr 2007. Das Ehepaar ist erst vor drei Monaten aus Nordrhein-Westfalken ins Allgäu gezogen und nutzte erstmals den Flughafen Memmingen für einen Städtetrip nach London. Der Premiere sollen, so versicherten die beiden Neu-Rentner, weitere Flüge ab Memmingen folgen.

„Zehn Millionen Fluggäste sind zehn Millionen Argumente für Bayerns dritten Verkehrsflughafen“, betonte Ralf Schmid vor Ort. „Wir freuen uns sehr, dass wir an dieser stolzen Zahl einen erheblichen Anteil haben“, erklärte auch Lisa Maria Rumpf, die bei Ryanair Verkauf und Marketing in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortet. Denn mit rund 5,9 Millionen Passagieren führt Ryanair, seit 2009 in Memmingen präsent, die Liste an. Auf den weiteren Plätzen finden sich mit 2,2 Millionen Wizz Air, die seit Jahren ihr Osteuropa-Angebot ständig ausbaut, und TUIfly, jene Fluggesellschaft, die zum Start des Memminger Airports mit einem breit gefächerten Angebot überraschte und dann später ihr Geschäftsmodell änderte, was zu einem Rückzug aus Memmingen führte. Auch bei der Zahl der Starts und Landungen liegt Ryanair vor Wizz Air und TUIfly. Auf Platz vier rangiert die Luftwaffe der Bundeswehr.