Neuer Klinikvorstand der Kreiskliniken Günzburg-Krumbach bestellt

An der Spitze der Kreiskliniken wird es in den kommenden Monaten einen neuen Vorstand geben. Der Verwaltungsrat der Kreiskliniken Günzburg-Krumbach hat diesen gestern am späten Donnerstagnachmittag offiziell bestellt. Der neue Mann an der Spitze ist Stefan Starke. Er wird die beiden Häuser künftig leiten.

Stefan Starke Kreisklinik Vorstand
Quelle: Stefan Starke

Der studierte Gesundheitsökonom Stefan Starke ist seit mehr als 10 Jahren als Manager und Geschäftsführer in unterschiedlichen Krankenhäusern der Grund- und Regelversorgung bis hin zur Maximalversorgung in ganz Deutschland tätig. In den letzten 6 Jahren lag sein regionaler Schwerpunkt in Niedersachsen und Schleswig- Holstein. Starke nimmt sein Amt als neuer Vorstand ab Januar 2022 wahr: „Ich freue mich sehr, künftig für die Kreiskliniken Günzburg-Krumbach arbeiten zu dürfen. Die Kliniken stehen für hervorragende Medizin und Pflege. Gemeinsam mit den Mitarbeitenden der Pflege und den Ärztinnen und Ärzten möchte ich die wohnortnahe Gesundheitsversorgung für den Landkreis Günzburg und die Umgebung weiterentwickeln und auch wirtschaftlich zukunftssicher aufstellen.“

Dabei wird Starke auch an die Leistungen seines Vorgängers anknüpfen. Die Kreiskliniken wurden in den vergangenen fast 15 Jahren von Dr. Volker Rehbein geführt. Er wird, wie berichtet, sein Amt Ende des Jahres aus persönlichen Gründen niederlegen.

Landrat Hans Reichhart: „Ich freue mich, dass wir den Vorstandswechsel so schnell gestalten konnten und wir uns über die neue Personalie im Verwaltungsrat schnell einig waren. Nun haben wir einen jungen und zugleich sehr erfahrenen Klinikvorstand, der beide Klinik-Standorte stabil und zukunftsstark leiten wird.“

Landrat Hans Reichhart unterstreicht damit zugleich, dass mit dem Wechsel des Vorstands die Kliniken weiterhin als kommunale Einrichtungen geführt werden, was ein klares Bekenntnis für die Standorte Günzburg-Krumbach darstellt. Der Landkreis Günzburg und der Verwaltungsrat werden auch in den kommenden Jahren ihrer Verantwortung für die Kliniken und deren Personal verantwortungsvoll nachkommen. Zugleich wird der Standort beider Kliniken weiter gestärkt: Durch Baumaßnahmen, durch die Stärkung der Ausbildung im Bereich Pflege und nicht zuletzt durch die Schaffung bezahlbaren Wohnraums im Umfeld der Kliniken im Landkreis Günzburg.