Im berufsbegleitenden Bildungsprogramm „Digitalisierung im Gesundheitswesen“ lernen Fach- und Führungskräfte der Gesundheitsbranche, von praxiserfahrenen Dozierenden der Hochschule Neu-Ulm, aktuelles Wissen zu den politischen, rechtlichen und technologischen Fragestellungen der Digitalisierung – und das online.

Hnu Logo

Ab dem Wintersemester 2022/23 haben Teilnehmende der neuen Zusatzqualifikation die Möglichkeit, in wöchentlichen Online-Sessions, folgende Themenbereiche zu erlernen: Politische Rahmenbedingungen und rechtliche Grundlagen der Digitalisierung/KI, Digitale Innovationen und Technologien, Market Access und Erstattung digitaler Gesundheitsleistungen, Plattformökonomie und digitale Geschäftsmodelle, Digital Health in der Versorgungspraxis, Digitales Gesundheitsmarketing und Digitale Gesundheitskommunikation, sowie Digitale Arbeitswelten und Change Management.

Da sich die Digitalisierung auf nahezu alle Bereiche des Gesundheitswesens auswirkt, erfordert sie von Fach- und Führungskräften im Berufsalltag entsprechende Strategien. Die Teilnehmenden werden befähigt, diese für den eigenen Berufsalltag abzuleiten, umzusetzen und zu reflektieren.

Das sechsmonatige Online-Programm startet am 13. September 2022. Die Veranstaltungen finden via Zoom von 18 bis 21:15 Uhr statt, mit maximal vier Unterrichtseinheiten je Woche. Bei erfolgreichem Abschluss verleiht die Hochschule Neu-Ulm ein Teilnahmezertifikat. Es bestehen keine Teilnahmevoraussetzungen. Die Kosten für den Kurs betragen: 2.400 Euro netto zzgl. 19 % MwSt. (2.856 Euro brutto). Für Alumni der HNU gibt es einen Vorteilspreis: 1.900 Euro. Anmeldungen zum Bildungsprogramm „Digitalisierung im Gesundheitswesen“ bitte bis zum 6. September 2022 per E-Mail an: zfw@hnu.de