Neues Schulgebäude des Beruflichen Schulzentrums Neusäß feierlich eröffnet

„Die Berufliche Bildung in Bayern ist international höchst angesehen“

Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle betonte am Mittwoch bei der feierlichen Eröffnung des neuen Schulgebäudes des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Neusäß in Schwaben den Wert der beruflichen Bildung in Bayern: „Die Berufliche Bildung in Bayern ist international höchst angesehen. Die duale Ausbildung im Miteinander von Unternehmen und Berufsschulen sowie die Vielfalt der Angebote beruflicher Bildung sind die Garanten für die hohe Qualität von Dienstleistungen und Produkten ,made in Germany‘. Nur ein Land, das Spitzen-Fachkräfte auf den verschiedensten Qualifikationsebenen hat, ist national und international erfolgreich und kann den hohen wirtschaftlichen und sozialen Standard wie in Bayern und Deutschland sichern.“

minister_dr_spaenle_portraet_gross Neues Schulgebäude des Beruflichen Schulzentrums Neusäß feierlich eröffnet Landkreis Augsburg News Politik Berufliches Schulzentrum Neusäß Dr. Ludwig Spaenle | Presse Augsburg
Minister Dr. Ludwig Spaenle Foto:: StMBW

Minister Spaenle wies auch auf die besondere Rolle der beruflichen Bildung bei der Gestaltung der Durchlässigkeit des qualitätsvollen bayerischen Bildungssystems hin. Dabei spielten z.B. Berufsschulen, Technikerschulen, Berufsakademien und die Berufliche Oberschule eine Schlüsselrolle.

Angesichts des hohen Engagements der Berufsschulen beim Unterricht von jungen zugewanderten Menschen – in Bayern gibt es allein rund 1.150 Berufsintegrationsklassen – sagte Minister Spaenle: „Die Integration von berufsschulpflichtigen jungen Menschen mit Fluchthintergrund stellt vor allem die Berufsschulen, aber auch die Grund- und Mittelschulen sowie das Bildungswesen insgesamt vor eine Herkules-Aufgabe. Der Beitrag, den hier die Lehrkräfte, die Schulleitungen und die Partner der beruflichen Schulen aus Wirtschaft und Gesellschaft leisten, verdient höchste Anerkennung.“