Neuinfektionszahlen gehen zurück – Anstieg bei Intensivpatienten

Nach dem sprunghaften Anstieg von Corona-Infizierten in der letzten Woche gehen die Neuinfektionszahlen wieder spürbar zurück. Bis Freitagabend, 20 Uhr, wurden innerhalb von 24 Stunden 587 Neuinfektionen in Deutschland gezählt, so eine Auswertung der dts Nachrichtenagentur, die auf direkten Abfragen bei den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen basiert. Der durchschnittliche Wert für die letzten sieben Tage sank von 654 am Vortag auf nunmehr 536 Neuinfektionen täglich.

Neuinfektionszahlen Gehen Zurueck Anstieg Bei IntensivpatientenMenschen in einer Corona-Warteschlange, über dts Nachrichtenagentur

Auch die 7-Tage-Reproduktionszahl sank von 1,26 am Donnerstag auf 1,12 am Freitag. Dafür wurde zum ersten Mal an zwei aufeinander folgenden Tagen eine Steigerung bei den mit Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten registriert, auf nunmehr 364 bundesweit. Seit Mitte April, als alle Krankenhäuser erstmals ihre Intensivbetten melden mussten, war der Wert von rund 2.800 ausgehend fast immer gesunken.

Über 10.000 Intensivbetten waren zu jedem Zeitpunkt frei verfügbar, am Freitagabend waren es 11.237.