Neustart für die Messe Augsburg im Herbst

Pünktlich zum Messeherbst können mit der gestrigen Meldung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie ab 1. September 2020 wieder Messen und Kongresse in Bayern stattfinden. Die Messe Augsburg kann die vorgegebenen Sicherheits- und Hygienestandards gewährleisten. Ein bedeutender Schritt für die bayerische Messebranche zurück zur Normalität.

Foto_Eckhart_Matthaeus Neustart für die Messe Augsburg im Herbst Augsburg Stadt Newsletter Wirtschaft | Presse Augsburg
Luftbild Messe Augsburg (Foto: Eckhart Matthäus).

„Wir freuen uns sehr über die gestrige Mitteilung des Freistaats und auf einen ereignisreichen Messeherbst am Standort Augsburg“ äußert sich Lorenz A. Rau, Geschäftsführer der Messe Augsburg, nachdem das Bayerische Staatsministerium die Regelungen zur Durchführung von Messen und Kongressen ab dem 01.09.2020 kommuniziert hat. Rau weist auf die Bedeutung der Messewirtschaft hin: „Messen sind als zentrale Marktplätze und Business-Plattformen unverzichtbar für eine schnelle Wiederbelebung der heimischen Wirtschaft. Besonders nach den letzten Monaten des Stillstands brauchen viele Industrien neue Impulse durch Messen und Kongresse.“

Die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten steht hierbei für den Messestandort Augsburg auch bei der Wiederaufnahme des Messebetriebs an erster Stelle. Die Messe Augsburg bietet den Partnern, Ausstellern und Besuchern auch in Corona-Zeiten ein sicheres Umfeld für ein Erfolg versprechendes Messegeschehen. Rau verweist hierbei auf ein umfangreiches Schutz- und Hygienekonzept: „Entstanden ist ein umfassender Hygienestandard für unsere Veranstaltungen, mit welchem wir auch große Messen und Kongresse abhalten können. Die Messe Augsburg bietet eine gute Infrastruktur, um durch das Schutz- und Hygienekonzept die Sicherheit und die Gesundheit aller Teilnehmer zu gewährleisten.“

Götz Beck, Geschäftsführer der Regio Augsburg Tourismus GmbH, betont die Bedeutung von Veranstaltungen für die regionale Hotellerie und Gastronomie: „Im regionalen Messe- und Kongressmarkt hat es in den letzten Jahren kontinuierlich Ausschläge nach oben gegeben. Die zunehmenden Aussteller- und Besucherzahlen, die im Stadtgebiet und im Umland übernachten und gleichzeitig die Gastronomie, den Einzelhandel und den ÖPNV ankurbeln, fallen seit Mitte März komplett weg. Die Veranstaltungen im Herbst sind für die gesamte Region enorm wichtig, nur so können Umsatzeinbußen für 2020 einigermaßen abgefedert werden.“