Betrunkener rast mit 140 km/h durch Augsburg-Oberhausen

 Am Mittwoch (12.07.2023) war ein 31-Jähriger spät abends mit überhöhter Geschwindigkeit und zudem betrunken unterwegs.
Proof G043Cacbab 1280
Symbolbild
Als Polizeibeamte den Mann kontrollieren wollten, flüchtete er. Die Flucht fand jedoch ein schnelles Ende. Gegen 23.00 Uhr fiel einer Polizeistreife ein VW auf, der mit hoher Geschwindigkeit und aggressiver Fahrweise unterwegs war. Aus diesem Grund wollten die Beamte den Fahrer im Bereich der Stuttgarter Straße zu einer Verkehrskontrolle anhalten. Der Fahrer ignorierte das Anhaltesignal und flüchtete mit ca. 140 km/h. Kurze Zeit später geriet der VW zu weit nach rechts und touchierte einen Randstein. Der Reifen platzte und die Weiterfahrt war nur noch bedingt möglich. Das Fahrzeug konnte daraufhin noch in der Stuttgarter Straße angehalten werden.
Beim Fahrer handelte es sich um einen 31-jährigen Mann. Wie sich herausstellte, war er nicht nur viel zu schnell, sondern auch betrunken unterwegs. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Zur Bestimmung des genauen Blutalkoholwerts brachten die Beamten den 31-Jährigen zu einer Polizeiinspektion.
Auch sein VW war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt, da ein Entzug der Fahrerlaubnis droht. Gegen den Mann wird nun unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.