Newsticker Polizeipräsidium Schwaben-Nord: Sicherer Schulweg – Veranstaltung zum Jahresabschluss der Schulweghelfer

Newsticker Polizeipräsidium Schwaben-Nord: Sicherer Schulweg - Veranstaltung Zum Jahresabschluss Der Schulweghelfer

Augsburg (ots)

Antonsviertel – Nach dreijähriger, coronabedingten Pause konnte in den Räumlichkeiten des Polizeipräsidiums Schwaben Nord am 17.07.2023 die Jahresabschlussveranstaltung für die ehrenamtlich engagierten Helferinnen und Helfer des Schulwegdienstes stattfinden.
Zum Ende des Schuljahres 2022/2023 bedankten sich Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Augsburg, der Verkehrswacht sowie der Polizei bei den zahlreichen Gästen für den ehrenamtlichen Einsatz.
Den Schulwegdienst gibt es im Stadtgebiet Augsburg bereits seit 1988. Derzeit sind 158 Personen im Schulwegdienst im Bereich von 15 Schulen eingesetzt. Einsatzorte für Schulwegdienste sind Ampeln, Verkehrshelferübergänge, Schulbushaltestellen und Schulbusse. Die erforderliche Warnkleidung und Kellen werden kostenlos von der Verkehrswacht Augsburg zur Verfügung gestellt. Die Verkehrsaufklärung der Verkehrspolizei Augsburg bildet die Ehrenamtlichen für ihre Tätigkeit aus und steht für alle Fragen rund um das Thema bereit. Die Schulweghelfer tragen maßgeblich zum niedrigen Niveau der Schulwegunfälle bei und somit zur Sicherheit aller Schulkinder auf ihrem täglichen Weg. Grundsätzlich kann sich jeder Erwachsene für das besondere Ehrenamt engagieren.
Die Veranstaltung startete um 18.00 Uhr mit der Begrüßung durch den Dienstellenleiter der Verkehrspolizei Augsburg. Im Anschluss sprachen die Schulreferentin und 2. Bürgermeisterin der Stadt Augsburg, Frau Martina Wild und Polizeipräsident Martin Wilhelm Grußworte. Im Rahmen des Abendprogrammes wurden den Anwesenden Einblicke in die technische Verkehrsüberwachung (z.B. Geschwindigkeitsmessung) gegeben, bevor die Verkehrswacht Augsburg zu einem gemeinsamen Abendessen in die Kantine des Polizeipräsidiums einlud.
Im Rahmen der Veranstaltung konnte das Ehrenamt die verdiente Würdigung erhalten. Polizeipräsident Wilhelm betonte, dass dieses ehrenamtliche Engagement nicht selbstverständlich ist und die Anwesenden mit ihrem Vorbild eine Bereicherung für unsere Gesellschaft darstellen.
In diesem Zusammenhang sind Interessiert gerne aufgerufen sich unter 0821/323-2010 bei der Verkehrspolizei Augsburg zur Thematik zu informieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Schwaben Nord
Markus Trieb
Telefon: 0821 323-1014
E-Mail: pp-swn.pressestelle@polizei.bayern.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Schwaben Nord, übermittelt durch news aktuell

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.