Felix Uduokhai bleibt der Pechvogel im FCA-Trikot. Der Verteidiger wird erneut verletzt ausfallen.

20220117 Fca Weinzierl Uduokhai5
Weinzierl wird auf Uduokhai (re) verzichten müssen. Der Verteidiger ist erneut verletzt | Foto: Wolfgang Czech

„Nicht schon wieder“, dieser Gedanke dürfte FC Augsburg-Coach Markus Weinzierl nach dem Mittwochstraining durch den Kopf gegangen sein. Verteidiger Felix Uduokhai hatte sich in dieser Einheit eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen. Der Kicker hatte die Nachricht zuerst aufgegriffen. Der FCA wird in der englischen Woche mit Spielen gegen Wolfsburg, Mainz und Bayern auf die Dienste des 24-Jährigen verzichten müssen, nicht zum ersten Mal in dieser Saison. Nach Sehnenabriss im Oberschenkel und einer Corona-Infektion fehlte der Defensivakteur nahezu die gesamte Hinrunde, hinzu kommt eine Pause nach einer Bänderverletzung beim Spiel in Bielefeld.

Neue Corona-Regeln in Bayern | Keine Einschränkungen bei den Heimspielen von FCA und AEV Panther

Die erneute Verletzung kommt nun zur absoluten Unzeit, für Trainer und Spieler. Weinzierl hätte in den entscheidenden Wochen gerne auf den zweikampfstarken Abwehrrecken vertraut, der sich gerade wieder für die Startelf aufgedrängt hatte.