Niederlage nach Wiederaufstieg – Damen des TSV Friedberg verlieren gegen Leipheim

Nach dem Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga konnten die Friedberger Damen das erste Saisonspiel nicht erfolgreich gestalten. Beim 13:18 (8:8) zu Hause gegen den VfL Leipheim sorgten Abschlussprobleme nach der Pause für die Niederlage.

Ball 4855883 1280
Symbolbild

Ungefährdet holten sich die Damen in der vergangenen Saison den Meistertitel in der Bezirksliga. Am Samstag erwartete sie die erste schwere Prüfung eine Klasse höher. Zunächst tasteten sich die beiden Teams noch ab, nach sieben Minuten stand es erst 1:1. Bis zur Pause hatte Leipheim zwar leichte Vorteile, aber mit einer disziplinierten Abwehr konnte der TSV die Begegnung ausgeglichen gestalten. Mit einem 8:8 ging es in die Kabinen.

Weiterhin waren die Gäste das spielstärkere Team. Hinzu kam eine Schwächeperiode im Friedberger Angriff. So schafften die Damen nach dem 10:10 in der 33. Minute 16 Minuten lang keinen Treffer mehr. Dabei hatten sie auch viel Pech mit einigen Pfosten- und Lattentreffern. Bis zur 50. Minute zog Leipheim so auf 16:11 weg. In der verbleibenden Spielzeit gelang es den Friedberger Damen nicht mehr, die Begegnung gegen ihren erfahrenen Gegner zu drehen. Sie verloren damit das erste Saisonspiel in der Bezirksoberliga mit 13:18 (8:8).

Erster Saisonsieg für männliche B- Jugend

Die männliche B- Jugend des TSV Friedberg schaffte im Heimspiel gegen den HC Sulzbach- Rosenberg ihren ersten Saisonsieg. Im dritten Spiel der Bayernliga konnten die Hausherren über weite Strecken ihre Möglichkeiten abrufen und holten sich mit dem 32:27 (17:14) sicher die ersten beiden Punkte.

Zu Beginn schien sich jedoch das Muster aus den vergangenen beiden Partien zu wiederholen. Friedberg startete mit fahrigen Angriffen und geriet schnell mit 2:5 in Rückstand. Dann aber wachten die Herzogstädter auf und zeigten, dass sie die bessere Mannschaft waren. Über ein 9:9 nach 16 Minuten gelang durch engagiertes Abwehrverhalten und viele stark ausgespielte Angriffe eine Fünftore-Führung zur 19. Minute. Mit 17:14 ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel schienen die Herzogstädter das Spiel schon abgeschlossen zu haben, sie kamen behäbig aus der Kabine und verpassten es, das Spiel durch sichere Abschlüsse früh endgültig zu entscheiden. Dennoch beherrschte Friedberg die Partie sehr sicher und erhöhte mit dem 24:19 nach 37 Minuten den Abstand wieder auf fünf Treffer. In der Folge kontrollierte die Friedberger B – Jugend die Begegnung, am Ende schaffte sie mit dem 32:27 (17:14) den ersten Saisonsieg in der Bayernliga.

Domenico Giannino