Die Kissinger Damen haben am Sonntag mit 24:32 (13:16) gegen den HT München verloren. Damit beenden die Handballerinnen das Jahr auf Rang zwölf in der Landesliga Süd.

handball-in-schwaben Niederlage zum Jahresabschluss - SC Kissing verliert gegen HT München Aichach Friedberg Handball News HT München Kissinger SC SC Kissing | Presse Augsburg
Mehr Handball in unserem neuen Facebook-Kanal

Für das letzte Spiel des Jahres musste der SC auf Irmi Kefer verzichten. Dafür war Anne Huber wieder zurück im Kader. Die vom Verletzungspech verfolgten Handballerinnen wollten gegen den Tabellennachbarn aus München zu Hause punkten.

Dieses Unterfangen machte sich im ersten Durchgang lange Zeit gut. Kissing leistete sich zwar nach einer guten Viertelstunde eine kurze Schwächephase. Das zwischenzeitliche 7:11 brachte die Damen aber nicht aus dem Konzept. Sie reagierten gut, steigerten sich defensiv und gingen nach über sieben Minuten ohne Gegentor mit 12:11 in Führung. Rückkehrerin Anne Huber stellte dann vier Minuten vor der Pause auf 13:12.

Danach gelang dem SC aber lange kein weiterer Treffer mehr. Der HT München schaffte es so, mit einer 16:13 Führung in die Pause zu gehen. In einem abwechslungsreichen Spiel konnte sich Kissing damit nicht für einen engagierten Auftritt belohnen.

Den Gastgeberinnen gelang im zweiten Durchgang kein guter Start. Nur ein Tor in den ersten neun Minuten ließ sie mit 14:20 in Rückstand geraten, dabei vergab Kissing auch einen Siebenmeter. Nach dem 15:22 nahm Trainerin Julia Rawein eine Auszeit.

Dieser folgte sofort ein Treffer, aber danach musste Kissing abreißen lassen. Die ersatzgeschwächten Handballerinnen konnten es in der Folge nicht verhindern, dass der Rückstand nach dem 16:22 auf ein 16:27 anwuchs. Dies bedeutete die Vorentscheidung, Kissing schaffte danach nur noch Ergebniskosmetik.

Mit der 24:32 (13:16) Heimniederlage endet ein Handballjahr, in dem der SC Kissing durch großes Verletzungspech nicht immer sein volles Potential abrufen konnte. In den letzten Spielen konnten die Handballerinnen so manchmal nur acht oder neun Feldspielerinnen aufbieten. Das bedeutet Rang zwölf einen Spieltag vor dem Ende der Hinrunde mit drei Siegen und einem Remis. Am 6. Januar endet die erste Halbserie mit einem Heimspiel gegen Dachau 2.

Kissing: F. Lang; A. Lang; Kasper (1); Pusch (4); Eder (5); R. Gottwald; Huber (5); Sirch; Kalischko; Winter (7/3); Walther (2); Herrmann; Krüger.

Domenico Giannino (gia)