Am 02.08.2022, um 15:50 Uhr, hatte eine 29-jährige Donauwörtherin ihren Pkw vor der Kinderkrippe in der Andreas-Mayr-Straße abgestellt. Als sie den Wagen verließ, nahm der gerade drei Jahre gewordene Sohn offenbar den Autoschlüssel an sich, verriegelte das Fahrzeug von innen und sperrte seine Mutter damit aus. Das Kleinkind konnte in der Folge das Kfz nicht mehr entriegeln.

Aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen von knapp 30 Grad setzte die verzweifelte Mutter einen Notruf ab. Kurze Zeit später trafen neben einer Polizeistreife fünf Einsatzkräfte der Donauwörther Feuerwehr und eine RTW-Besatzung ein. Die Feuerwehrkräfte konnten die hinterste Seitenscheibe des dunklen Kleinwagens einschlagen und das Fahrzeug danach öffnen. Der Bub war sichtlich überhitzt und wurde vom Rettungsdienst untersucht, konnte aber vor Ort wieder entlassen werden. Zu ernsten gesundheitlichen Beeinträchtigungen kam es aufgrund des schnellen Handels der Mutter glücklicherweise nicht.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.