Nördlingen | Bewohner dürfen nach Tiefgaragenbrand noch nicht nach Hause

Mittwochabend war in der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in Nördlingen ein Feuer ausgebrochen. 70 Bewohner mussten evakuiert werden. Noch immer dürfen die Bewohner nicht zurück in ihre Wohnungen.

Am Mittwochabend war in einer Tiefgarage unterhalb des Wohnkomplex Maria-Holl-Straße 6 und 8 in Nördlingen ein Feuer ausgebrochen. Der Brand konnte mit viel Aufwand bekämpft werden (wir berichteten). Die 70 Bewohner mussten evakuiert werden. auch heute, gut zwei Tage nach dem Brand dürfen sie nicht zurück.

Die Rückkehr der Bewohner wird noch andauern

Das Löschwasser konnte zwischenzeitlich aus der Tiefgarage abgepumpt werden. Die Gebäudeprüfung durch einen Bausachverständigen ergab, dass für das Gebäude keine Einsturzgefahr besteht.

Die Rückkehr der Anwohner in ihre Wohnung wird allerdings noch andauern. Aufgrund von Schäden an der Heizungsanlage sowie der Stromversorgung ist ein Bewohnen auf bislang unbestimmte Zeit nicht möglich.

Zur Durchführung der Ursachenermittlungen wurde die Tiefgarage durch die Kripo Dillingen beschlagnahmt. Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamtes werden hinzugezogen.