Mehr als nur einen „Dummenjugenstreich“ lieferten sich drei Burschen in Nördlingen. Aus einem Supermarkt hatten sie Wodka gestohlen. Ein 11-jähriger fiel nach dem Konsum des hochprozentigen Alkohols in ein Koma.

vodka-1515544_1280 Nördlingen | Komasaufen im wahrsten Sinne des Wortes - 11-jähriger verliert nach Wodkakonsum das Bewusstsein Donau-Ries Polizei & Co Alkohol Hubschrauber Koma Ladendieb Nördlingen Polizei Spielplatz | Presse Augsburg
Symbolbild

Wie der Polizei jetzt erst bekannt wurde, hatte sich am Mittwochabend in Nördlingen ein Ladendiebstahl mit fatalen Folgen ereignet. Ein 12-Jähriger hatte im Beisein seiner zwei Begleiter (11 und 12 Jahre) in einem Supermarkt in der Industriestraße eine Flasche Wodka entwendet. Den Sticheleien des älteren Täters ausgesetzt, gab der Jüngste im Bunde schließlich nach und konsumierte bei hochsommerlichen Temperaturen den hochprozentigen Alkohol auf einem Spielplatz. Als der andere 12-jährige Freund ihn nach Hause brachte, wurde der 11-jährige Junge plötzlich komatös.

Die anschließende Verlegung mit dem Hubschrauber vom Krankenhaus Nördlingen in das Zentralklinikum Augsburg war unumgänglich. Ein Alkoholisierungsgrad von fast zwei Promille in diesem Alter sei an der Grenze zum lebensbedrohlichen Zustand, teilten die behandelten Ärzte mit.

Die Mutter des Schülers hatte gestern Abend die Polizei vom Vorfall informiert. Der Junge musste über die Nacht intensivmedizinisch betreut werden, er sei aber aktuell außer Lebensgefahr.