Nördlingen | Tödlicher Unfall auf Speditionsgelände

Gestern (06.02.2019), am frühen Abend, kam es auf dem Speditionsgelände einer Firma zu einem tragischen Unfall. Ein 64-jähriger Mann wurde hierbei tödlich verletzt.

Symbolbild

Den ersten Ermittlungen zufolge war der Mann zwischen einen rückwärtsfahrenden Lkw mit Anhänger und einen bereits geparkten 40-Tonner geraten. Er wurde auf Höhe des Brustkorbs eingeklemmt. Der verständigte Notarzt konnte aufgrund einer derartigen Oberkörperquetschung nur noch den Tod des Mannes feststellen. Ein 20-jähriger Lkw-Fahrer musste durch das Kriseninterventionsteam vor Ort betreut werden.

Zur weiteren Klärung des Unfallhergangs forderte die Staatsanwaltschaft Augsburg einen Gutachter an.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.