Im nordrhein-westfälischen Iserlohn nahe Dortmund sind laut Polizeiangaben bei einem Messerangriff am Samstagnachmittag zwei Menschen ums Leben gekommen. Gegen 14:20 Uhr sei es zu der Auseinandersetzung am Bahnhof von Iserlohn gekommen, teilte die Polizei am Samstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Nach ersten Erkenntnissen gehen die Ermittler von einer Beziehungstat aus.

Bei den Getöteten handele es sich um einen 23-jährigen Mann und eine 32-jährige Frau, teilte ein Sprecher mit. Ein 43-jähriger Tatverdächtige aus Bergisch-Gladbach sei festgenommen worden. Er wird morgen einem Haftrichter vorgeführt. Eine Mordkommission der Polizei Hagen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Näheres war zunächst nicht bekannt. Der Bahnhof wurde am Samstagnachmittag zunächst gesperrt. „Es hat zahlreiche Zeugen gegeben. Wenn Ihr selbst betroffen wart oder was gesehen habt: wir kümmern uns gemeinsam mit der Feuerwehr am Bahnhof Iserlohn um Euch“, teilten die Beamten via Twitter mit.