Nordschwaben | Onlineauktionsbetrug – Nicht mit mir

Die Betrüger sind weiterhin im Internet unterwegs. Es entstehen dadurch auch im nordschwäbischen Raum jährlich Schäden in Millionenhöhe.

Schulgipfel Soll Finanzierung Von Lehrer Laptops Beschleunigen 1
Symbolbild

Zuletzt kam es nach einer Kleinanzeigen-Auktion zu einem Gesamtschaden von knapp 15.000 Euro. Der Täter bot an, die Zahlungen über eine externe Internetseite abzuwickeln. Dazu übersandt er eine Nachricht mit einem Link. Er gab an, dass dies eine sichere Zahlungsweise sei. Durch den Link wurde der Verkäufer auf eine Internetseite geführt,  auf welcher er seine Kreditkartendaten mit seiner PIN eingab. Danach war es für den Täter ein leichtes Unterfangen, mehrere Abbuchungen vom Konto des Geschädigten zu tätigen.

Die Polizei weist stetig darauf hin, dass die Maschen der Täter variieren, weswegen immer der Grundsatz gilt, bleiben Sie misstrauisch bei Internetkäufen.

  • Vergewissern Sie sich, mit wem Sie es zu tun haben
  • Klicken Sie niemals auf den angegeben Link in der übersandten E-Mail
  • Kreditinstitute fordern grundsätzlich keine vertraulichen Daten per E-Mail oder per Telefon oder per Post von Ihnen an
  • Beenden Sie die Online-Sitzung bei Ihrer Bank
  • Nutzen Sie nur die offizielle Zugangssoftware Ihrer Bank
  • Geben Sie auf fremden Webseiten niemals Ihre Bankdaten, PIN,… ein

Mehr Infos zum Thema:
https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/gefahren-im-internet/phishing/

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.