Am Dienstagvormittag kam es auf der A 99 auf Höhe des Kreuz München-West Richtung Salzburg zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Nach bisherigen Erkenntnissen der aufnehmenden Polizeibeamten führte ein Sattelzug mit Berliner Zulassung eine Notbremsung durch in deren Verlauf er durch Ausweichen mit zwei vorausfahrenden Pkw zusammenstieß.krankenwagen-rettungswagen Notbremsung führt zu Unfall ´mit mehreren Verletzten auf der A99 bei München Bayern Vermischtes A99 LKW München Unfall | Presse Augsburg

Er touchierte einen BMW Firmen-Pkw mit Hamburger Zulassung und einen mit drei Personen besetzten BMW aus dem Raum Ravensburg.

Die vier Insassen der Pkw mussten mit leichten Verletzungen in Münchner Kliniken eingeliefert werden. Zur Absicherung, Bergung und Reinigung waren auch Kräfte der Berufsfeuerwehr im Einsatz.

Da die Zufahrt von Lochhausen und von der A 8 Obermenzing am Kreuz-West blockiert war, kam es zu erheblichen Behinderungen. Der Rückstau reichte auch in den Tunnel Aubing, weshalb dort Blockabfertigung vorgenommen werden musste.

Die genaue Unfallursache ist noch nicht bekannt. Der nagelneue Sattelzug ist mit einem Notbremsassistenten ausgerüstet. Ober Fahrer vor sich aufstauenden Verkehr übersehen hat oder ein direkt vor ihm einfahrender Pkw die Notbremsung auslöste, ist bislang nicht geklärt. Autofahrer, die den Unfallhergang beobachtet haben, sollen sich unter Telefon 089-891180 an die Autobahnpolizei Fürstenfeldbruck wenden. Die Bergungsarbeiten dauern noch an, die Unfallstelle ist auf der linken Spur passierbar.