Die vorgeschriebene Isolation bei einer Corona-Infektion soll in Nordrhein-Westfalen nach dem Willen der FDP ohne verpflichtenden Test nach fünf Tagen beendet werden können. Das berichtet die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (Mittwochsausgabe). „Forderungen aus dem Team Übervorsicht nach einem verpflichtenden Nachweis einer offiziellen Teststelle, trotz der Empfehlung des RKI, sind gesundheitspolitisch nicht notwendig und zeigen deren Misstrauen gegenüber den Menschen“, sagte FDP-Landtagsfraktionschef Christof Rasche der WAZ. Die aktuellen Isolations- und Quarantäne-Regelungen seien eine starke Belastung für Krankenhäuser und Betriebe.

Nrw Fdp Gegen Verpflichtenden Test Nach Corona IsolationKostenloser Corona-Test in einer Apotheke, über dts Nachrichtenagentur

Die sinkenden Infektionszahlen zeigten, dass die umstrittene Aufhebung der massiven Corona-Maßnahmen „verantwortbar und richtig“ gewesen sei, so Rasche. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hatte am Dienstag zunächst offengelassen, inwieweit die schwarz-gelbe Landesregierung der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts (RKI) folgen werde, einen negativen Test am Ende einer fünftägigen Isolation nur noch „dringend“ zu empfehlen. In der vergangenen Woche hatte Laumann noch erklärt, er halte eine Verkürzung der Isolationsregelungen für vertretbar, „insbesondere, wenn sie durch eine verpflichtende Freitestung durch eine offizielle Teststelle abgesichert ist“.