NRW-SPD will Erlass von Kita-Gebühren bei Corona-Quarantäne

Die SPD im Düsseldorfer Landtag fordert, dass Eltern für Kinder, die wegen Teil- oder Vollschließungen von Kitas nicht in den Kindergarten gehen können, auch keine Kita-Gebühren bezahlen müssen. „Ich kann Eltern nicht erklären, dass sie Kita-Beiträge entrichten müssen, obwohl ihre Kinder aufgrund behördlicher Anordnungen über Wochen vom Kita-Besuch ausgeschlossen sind“, sagte der familienpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dennis Maelzer, der „Neuen Westfälischen“ (Freitagausgabe). Eine Corona-Quarantäne sei für die Familien ohnehin sehr belastend, da sollten nicht auch noch Gebühren für Kita und Tagespflege als zusätzliche Last hinzukommen, so Maelzer.

nrw-spd-will-erlass-von-kita-gebuehren-bei-corona-quarantaene NRW-SPD will Erlass von Kita-Gebühren bei Corona-Quarantäne Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen | Presse AugsburgKita, über dts Nachrichtenagentur

In NRW waren zum Stichtag 11. November insgesamt 759 Kitas teilweise oder ganz geschlossen, weil von den Gesundheitsämtern wegen Corona-Infizierungen Quarantäne angeordnet wurde, berichtet die Zeitung.