Nur wenige Deutsche wechseln Mobilfunkanbieter

Die Mehrheit der Deutschen wechselt nur selten ihren Mobilfunkanbieter. 86 Prozent der Handynutzer sagen, dass sie ihren Mobilfunkanbieter nur selten wechseln, 46 Prozent haben es zuletzt vor zwei oder mehr Jahren getan, so eine Befragung von Infas im Auftrag von Freenet, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben) berichten.

54 Prozent haben ihren Anbieter innerhalb der vergangenen zwei Jahre ausgetauscht, nur 16 Prozent planen in den kommenden 12 Monaten einen Wechsel. Angesichts der Inflation suchen viele Menschen aktuell nach Einsparpotenzialen. Fast zwei Drittel (62 Prozent) schränken ihre Ausgaben in manchen Bereichen ein. Auf sein Handy möchte in Zukunft jedoch kaum jemand verzichten. Nur 8 Prozent der Befragten haben den Kauf eines neuen Mobiltelefons aufgrund ihrer aktuellen Kostensituation verschoben.

Foto: Ein Pärchen wartet am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Nur Wenige Deutsche Wechseln Mobilfunkanbieter