Gestern Abend retteten mehrere Persoenen einen hilflosen Mann aus dem Niedersonthofener See (Kreis Oberallgäu). Er hatte einen Schwächeanfall erlitten.

Von Franzfoto – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=23361214

Gegen 19 Uhr wurde die Polizeieinsatzzentrale über eine Wasserrettung informiert. Mehrere Personen hatten zuvor einen hilflosen Mann aus dem Niedersonthofener See gerettet. Dieser war gemeinsam mit einer Frau im See und geriet in eine Notlage, welche seiner Begleiterin aufgefallen war. Diese kümmerte sich um ihn und rief um Hilfe, woraufhin eine Frau im Wasser, sowie eine Frau und ein Mann an Land aufmerksam wurden.

Während sich die beiden Frauen im Wasser um den Schwimmer kümmerten, kamen die beiden anderen vom Ufer aus mit einem Rettungsring zur Hilfe. Gemeinsam kümmerten sie sich um den Schwimmer, der vom Ufer aus von selbst an Land gehen konnte. Aller Helfer betreuten den Mann bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, der mit einem Rettungshubschrauber vor Ort war.

Nach derzeitigem Kenntnisstand der Kemptener Polizei erlitt der 78-Jährige während des Schwimmens einen Schwächeanfall; er wurde von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilung der Polizeiinspektion. Diese wurde »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.