Bereits am vergangenen Donnerstag (05.01.2023) zwischen 20.45 und 21.00 Uhr wurde einem 16-Jährigen u. a. sein Handy gewaltsam abgenommen. Dieser traf sich mit zwei Bekannten am REWE-Markt in der Donauwörther Straße, um anschließend mit diesen in einem Gebäude im Zeuna-Areal in der Äußeren Uferstraße zu rauchen.

Hier waren noch zwei andere dem Geschädigten unbekannte Jugendliche oder Heranwachsende anwesend. Einer der beiden wollte auf einer Social-Media-Plattform etwas anschauen, weshalb ihm der 16-Jährige sein Mobiltelefon kurzfristig überließ. Kurz darauf wurde er von dem anderen Unbekannten mit Faustschlägen traktiert. Am Boden liegend wurden dem 16-Jährigen dann noch u. a. dessen Bankkarte, ein Spielpass und ein dreistelliger Bargeldbetrag aus dessen Jacke entnommen, bevor die beiden unbekannten Täter inklusive des Mobiltelefons flüchteten. Der 16-Jährige wurde zur vorsorglichen Untersuchung ins Klinikum gefahren, nachdem er vor Ort über Schwindel und Kopfschmerzen klagte.

Die Kripo Augsburg hat die Ermittlungen zu dem Raubdelikt aufgenommen und sucht nun Zeugen, die die Gruppe Jugendlicher auf dem Weg von der Donauwörther Straße bis zur Äußeren Uferstraße möglicherweise gesehen haben, aber auch Personen, die zwei aus dem Zeuna-Areal flüchtende junge Männer wahrgenommen haben.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.