Bereits am Freitag (16.08.2019), gegen 17:00 Uhr, erschien der Fahrer eines Augsburger Taxiunternehmens bei der PI Augsburg 5, um Anzeige gegen einen Fahrgast zu erstatten. Gegen 11:00 Uhr am Vormittag stieg ein 55-Jähriger in Augsburg in das Taxi und buchte eine Fahrt bis Würzburg.

Nach Zwischenstopps in Neuburg a. D., Ingolstadt und Nürnberg erkundigte sich der Taxifahrer, ob der Fahrgast die „Sightseeing Bayernrundreise“ denn überhaupt bezahlen könne. Der 55-Jährige antwortete darauf, dass er kein Geld habe und auch keine EC-Karte, jedoch gerne noch nach Hamburg fahren wolle. Der Taxifahrer machte sich anschließend mit dem Fahrgast auf den direkten (Rück-)Weg bis zur Polizeidienststelle. Der Fahrpreis, um den das Taxiunternehmen betrogen wurde, beträgt in etwa 750 Euro.

Auf den 55-jährigen Fahrgast kommt nun, zusätzlich zu den Reisekosten, eine Anzeige wegen Leistungskreditbetrug zu.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.